a Fußball

Piergiuseppe Maritato durfte erneut im Sturmzentrum ran (Foto Pattis)

Glanzloser FC Südtirol lässt in Cuneo Punkte

Die Weiß-Roten blieben zwar zum sechsten Mal in Folge unbezwungen, kamen allerdings im Nachholspiel gegen den kriselnden AC Cuneo nicht über ein torloses Remis hinaus. Der Tabellendritte schaffte es somit nicht, sich dem Führungsduo entscheidend zu nähern.

Der FC Südtirol hatte sich die erste Wochenhälfte in das Sportzentrum „Novarello“ zurückgezogen, um dem Spiel ausgeruht entgegen gehen zu können. Immerhin hat FCS seit zwei Monaten kein Auswärtsspiel mehr verloren. Nach dem 2:2 am Sonntag in Como reichte es allerdings auch heute nicht für einen vollen Punktgewinn.

Trainer Stefano Vecchi, der nahezu aus den Vollen schöpfen konnte und im Sturmzentrum erneut Maritato den Vorzug gegenüber Testardi gab, musste mit ansehen, wie seine Schützlinge von Beginn an große Schwierigkeiten hatten das Spiel an sich zu reißen. Besonders in Halbzeit eins waren Torchancen Mangelware. Bis zum ersten Aufreger mussten sich die rund 700 Zuschauer eine halbe Stunde lang gedulden, als FCS-Goalie Marcone mit zwei Fernschüssen geprüfte wurde. Erst unmittelbar vor der Pause konnten sich die Gäste aus der Umklammerung lösen und mit Maritato einen ersten Warnschuss abgeben.

Die Gegenwehr war allerdings nur von kurzer Dauer, denn nach dem Seitenwechsel nahmen die seit 22. Dezember sieglosen Cuneo-Spieler das Zepter wieder in die Hand. Auch die Einwechslungen von Bertoni, Testardi und Campo konnten das Spiel des FC Südtirol nicht beflügeln. Im Gegenteil: In der Schlussphase waren die Piemontesen, die nach dem Ausschluss von Arcari (78.) zu zehnt agieren mussten, dem Siegtreffer deutlich näher. In der 88. Minute wuchs Torhüter Marcone über sich hinaus und entschärfte einen Kopfball von Palazzolo. Es war dies die letzte Chance in der höhepunktarmen Partie.

In der Tabelle bleibt der FC Südtirol weiter auf dem dritten Tabellenplatz. Am Sonntag wartet für Fink und Co. bereits das nächste Meisterschaftsspiel, wenn im Drusus-Stadion der AC Reggiana gastiert.


AC Cuneo – FC Südtirol 0:0
Rote Karte: Arcari (78.)


Die weiteren Nachholspiele des 24. Spieltags:

Tritium – Portogruaro
1:0 Bortolotto (38.)
San Marino – Albinoleffe (Donnerstag, 14.30 Uhr)


Die Tabelle der 1. Division, Gruppe A:

1. Lecce 47 Punkte
2. Trapani 46 (-1 Spiel)
3. FC Südtirol 42 (-1 Spiel)
4. Virtus Entella 39
5. San Marino 35 (-3 Spiele)
6. Carpi 35
7. Pavia 34
8. Lumezzane 34
9. FeralpiSalò 34 (-1 Spiel)
10. Cremonese 33*
11. Albinoleffe 30** (-2 Spiele)
12. Portogruaro 28*(-1 Spiel)
13. Como 25* (-1 Spiel)
14. Cuneo 25
15. Reggiana 22 (-1 Spiel)
16. Tritium 16 (-1 Spiel)
17. Treviso 13*

*-1 Strafpunkt
**-5 Strafpunkte

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210