a Fußball

Der FC Südtirol gibt heute sein Heimdebüt Werner Seeber hat bei Bassano als Sportdirektor das Sagen Ex-Bassano-Coach Claudio Rastelli trainiert jetz den FCS

Heute um 15 Uhr: Heimdebüt für den FC Südtirol

In wenigen Stunden absolviert der FCS seine Heimpremiere in der noch jungen Drittligasaison. Als Gegner im Drusus-Stadion wartet Bassano Virtus. Diese Spielpaarung ruft bei zwei Beteiligten besondere Erinnerungen hervor.

„Natürlich ist es kein Spiel wie jedes andere“, bringt es Werner Seeber unumschweiflich auf den Punkt. Der Fußballfunktionär aus Brixen ist seit zwei Jahren der starke Mann bei Bassano Virtus, dem vom DIESEL-Imperium geführten Lega-Pro-Klub. Seeber spielt mit dieser Aussage natürlich seine Vergangenheit beim FC Südtirol an. „Insgesamt habe ich sechs Jahre für den FCS gearbeitet, wenn auch in verschiedenen Funktionen. Die Trennung im Sommer 2009 verlief nicht reibungslos, doch das ist Schnee von gestern. Zu weiten Teilen der Vereinsführung pflege ich gute Kontakte. Ich freue mich auf das Wiedersehen mit Spielern wie Fischnaller, Fink, Cia und Kiem, die bereits zu meiner Zeit in Bozen spielten“, erklärt Seeber, der mit Aufsteiger Bassano unbedingt drei Punkte aus seiner Heimat entführen will. „Nach dem souveränen Aufstieg im Vorjahr, bleiben wir unserer Linie der vergangenen zwei, drei Jahre treu und setzen weiter auf junge Spieler. Genau diesen würde ein Auswärtssieg gegen den FCS besonderen Aufwind geben.“ Der Saisonauftakt ging mit dem 0:1 zuhause gegen Pavia nämlich ziemlich daneben.


Beide wollen den ersten Saisonsieg

Werner Seeber ist jedoch nicht der einzige Verantwortliche, der seinem Ex-Klub am Samstag einen auswischen will. Claudio Rastelli, der Trainer des FC Südtirol, der Bassano in der Saison 2012/13 gemeinsam mit Seeber auf Platz vier der 2. Division geführt hat. „In jener Spielzeit war das Team im Umbruch, dennoch wären wir beinahe aufgestiegen. Damals wie heute zeichnet Bassano ein starkes Mannschaftsgefüge aus. Die Niederlage gegen Pavia war sehr unglücklich, zuvor hat die Mannschaft im Pokal gegen Livorno und Lazio voll überzeugt. Wir sind also vorgewarnt“, sagt Rastelli in einem Videointerview auf der FCS-Homepage.

Der Übungsleiter der Weiß-Roten erwartet zur Heimpremiere einen richtig harten Brocken, wenngleich die Zielvorgabe nur lauten kann: Drei Punkte! Nach dem torlosen Remis zum Meisterschaftsstart in Como wäre ein „Dreier“ von enormer Bedeutung, um einen Stotterstart aus dem Weg zu gehen. Der FCS-Coach kann am Samstag wieder auf die zuletzt gesperrten Branca, Pacifico und Kiem zurückgreifen. Mit dem Kapitän, Fabian Tait, Hannes Fink, Michael Cia und Manuel Fischnaller könnten somit erstmals fünf Südtiroler in der Startformation stehen. Auf einen Stammplatz drängt auch Davide Petermann, der vor zehn Tagen aus Palermo geholt wurde. Im Sturmzentrum könnte unterdessen der Kroate Ivan Lendric debüttieren. Mit Sicherheit fehlen werden beim FCS die verletzten Max Tagliani und Alessandro Furlan.



So werden sie spielen:

FC Südtirol (4-3-3): Melgrati; Mladen, Kiem, Ientile, Martin; Fink, Petermann (Tait), Branca; Campo, Fischnaller, Cia. Ersatz: Miori, Pacifico, Bertinelli, Tait (Petermann), Mazzitelli, Marras, Chinellato (Lendric).
Trainer: Claudio Rastelli.

Bassano Virtus (4-2-3-1): Rossi; Toninelli, Priola, Zanella, Semenzato; Cenetti, Davì (Proietti); F. Furlan, Nolè, Iocolano; Pietribiasi.
Ersatz: Grandi, Ingegneri, Stevanin, Proietti (Davì), Cattaneo, Cortesi, Maistrello.
Trainer: Antonino Asta.

Schiedsrichter: Davide Andreini aus Forlì



Lega Pro, Kreis A – 2. Spieltag:

Giana - Lumezzane (Freitag, 19.30 Uhr)
Renate - Monza (Samstag, 14.30 Uhr)
FC Südtirol - Bassano (Samstag, 15 Uhr)
Torres - Como (Samstag, 16 Uhr)
Pavia - Pro Patria (Samstag, 17 Uhr)
Novara - Feralpisalo` (Samstag, 19.30 Uhr)
Real Vicenza - Alessandria (Sonntag, 12.30 Uhr)
Pordenone - Unione Venezia (Sonntag, 14.30 Uhr)
Mantova – Cremonese (Sonntag, 18 Uhr)
Albinoleffe – Arezzo (verschoben)


Die Tabelle:

Unione Venezia 3 Punkte
Monza 3
Lumezzane 3
Torres 3
Alessandria 3
Feralpisalò 3
Pavia 3
Alessandria 3
Cremonese 1
Albinoleffe 1
FC Suedtirol 1
Como 1
Novara 0
Real Vicenza 0
Pordenone 0
Bassano 0
Mantova 0
Pro Patria 0
Renate 0
Giana 0 (-1 Spiel)
Arezzo 0 (1 Spiel)

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210