a Champions League

Celtic-Fans präsentierten in Warschau ihre Abneigung gegenüber dem britischen Königshaus. © ANSA / Leszek Szymanski

Geteiltes Glasgow: Celtic-Fans verhöhnen Queen, Rangers ehren sie

Die Fans der Glasgower Fußball-Erzrivalen Rangers und Celtic haben vor Champions-League-Spielen ihrer Clubs höchst unterschiedlich auf den Tod von Königin Elizabeth II. reagiert.

Die Anhänger von Celtic zeigten am Mittwochabend vor dem 1:1 gegen den ukrainischen Meister Shakhtar in Warschau auf der Tribüne Spruchbänder, in denen die gestorbene Monarchin verhöhnt wurde. Wenige Minuten nach Spielbeginn sangen Fans „Wenn ihr die königliche Familie hasst, klatscht mit den Händen.“ Die Spieler beider Mannschaften trugen zum Gedenken indes einen Trauerflor.


Die Kommentatoren des übertragenden britischen Senders BT Sports hätten sich nach Bildern, die die grün-weiß gekleideten Fans und ihre Transparente zeigten, entschuldigt. Dies berichtete die Zeitung Belfast Telegraph am Donnerstag.

Irische Wurzeln sind der Hintergrund

Hintergrund der Antipathie sind irische Wurzeln des Clubs. Nordirland gehört seit der Unabhängigkeit der Republik Irland vor gut 100 Jahren weiter zum britischen Königreich. Dort tobte jahrzehntelang ein blutiger Bürgerkrieg zwischen meist protestantischen Anhängern der Union mit Großbritannien und katholischen Befürwortern einer Wiedervereinigung mit dem EU-Mitglied Republik Irland.

Die Rangers-Fans ehrten Queen Elizabeth II. mit einer Choreographie. © ANSA / ROBERT PERRY

Die Rangers-Fans im Glasgower Ibrox-Park würdigten die Queen dagegen mit einer Choreographie. Dabei war auf der Tribüne der britische Union Jack mit dem Konterfei von Elizabeth II. in der Mitte zu sehen. Außerdem wurde die von vielen Zuschauern mitgesungene Nationalhymne gespielt, vor dem 0:3 gegen Napoli gab es eine Gedenkminute. Der Club mit den Farben blau, weiß und rot und seine Anhänger gelten im Gegensatz zu den Celtic-Fans als Unterstützer der Monarchie und des Königreiches. Die Rivalität wird auch im Glasgower Stadtderby – dem sogenannten Old Firm – offen ausgelebt.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH