a Champions League

Thomas Tuchel muss bei Chelsea seine Koffer packen © APA/afp / DENIS LOVROVIC

Trainerhammer bei Chelsea: Tuchel gefeuert

Die Auftaktpleiten in der Fußball-Champions-League haben den Trainern des englischen Topclubs Chelsea und des deutschen Bundesligisten RB Leipzig ihre Jobs gekostet.

Die Londoner, die kommende Woche in der Königsklasse Salzburg empfangen, stellten am Mittwoch nach der 0:1-Niederlage bei Dinamo Zagreb Thomas Tuchel frei. Die Sachsen trennten sich angesichts der 1:4-Heimblamage gegen Schachtar Donezk von Domenico Tedesco.


Ein frustrierter Tuchel hatte sich nach dem Spiel in der kroatischen Hauptstadt selbst in die Pflicht genommen. „Wir sind klar nicht da, wo wir sein müssen und können. Also liegt es an mir, liegt es an uns, wir müssen Lösungen finden“, so der 49-jährige Deutsche. Den ersten Teil seiner Aussage sahen die Clubverantwortlichen bei Chelsea genauso, den zweiten Teil nicht mehr. Sie entbanden den Deutschen von sämtlicher Verantwortung.

In einer Mitteilung des Vereins, der vor 100 Tagen von einem Konsortium um den US-Geschäftsmann Todd Boehly übernommen worden war, hieß es, es sei nun „der richtige Zeitpunkt für einen Übergang“. Man bedanke sich bei Tuchel, mit dem die „Blues“ unter anderem die Champions League und die Club-WM gewonnen hatten. „Ich dachte, wir wären auf einem guten Weg. Ich bin überrascht von dieser Leistung. Es fehlt an Hunger, an Intensität, es fehlt an der Entschlossenheit, Zweikämpfe zu gewinnen“, hatte sich Tuchel in Zagreb ratlos gezeigt. Lösungen finden darf nun wer anderer.

Auch Leipzig-Trainer Domenico Tedesco wurde entlassen. © ANSA / Filip Singer


Ebenfalls heftig schlug die Niederlage bei den Leipziger „Bullen“ ein. ÖFB-Legionär Xaver Schlager meinte nach der Blamage gegen Schachtar: „Es ist, als ob man einen neuen Ferrari kauft und mit 100 gegen die Wand fährt.“ Tedesco überlebte diesen „Unfall“ jedenfalls nicht. Dem 36-Jährigen soll Marco Rose, der in der Region wohnt und als Ex-Salzburg-Trainer das RB-Universum bestens kennt, nachfolgen.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH