a Conference League

Robin Koch (in der Mitte) besorgte Frankfurt die drei Punkte. © ANSA / RONALD WITTEK

Frankfurt mit Mühe zum Erfolg

Beim Conference-League-Auftakt am Donnerstag-Abend bekam es Eintracht Frankfurt mit dem FC Aberdeen zu tun, während die Fiorentina gegen KRC Genk ran musste.

Trotz einer glanzlosen Vorstellung hat Eintracht Frankfurt den erhofften Auftaktsieg in der Gruppenphase der Conference League gefeiert. Unter den Augen von DFB-Sportdirektor Rudi Völler und Geschäftsführer Andreas Rettig gewann der Fußball-Bundesligist am Donnerstagabend vor 55 500 Zuschauern gegen den FC Aberdeen mit 2:1 (1:1), tat sich dabei über weite Strecken jedoch sehr schwer.


Omar Marmoush in der 11. Minute per Foulelfmeter und Robin Koch (62.) erzielten die Tore für den dominanten Europa-League-Sieger von 2022, der gegen die biederen Schotten im Angriff aber wenig Konstruktives zu bieten hatte. Dante Polvara (22.) traf für die Gäste zum zwischenzeitlichen 1:1. Weitere Gegner der Hessen in der Gruppe G sind der griechische Vizemeister PAOK Saloniki und Finnlands Champion HJK Helsinki, wobei die Griechen gegen die Skandinavier mit 3:2 gewannen.


Luca Ranieri erzielte gegen Genk zwei Treffer. © ANSA / OLIVIER HOSLET


Zu Gast in Genk war die Fiorentina leicht als Favorit gehandelt worden. Die Lilien legten dann auch selbst bewusst los und gingen durch Luca Ranieri in der 7. Minute schnell in Führung. Doch die Belgier ließen sich im eigenen Stadion nicht ohne Gegenwehr vorführen und glichen prompt durch Andi Zeqiri aus (12.). Noch in der ersten Hälfte war es wieder Ranieri, der die Fiorentina mit 2:1 in Führung brachte (23.). Was folgte war ein langes bangen der Italiener, doch kurz vor Schluss traf Mark McKenzie (85.) mitten ins Herz aller mitgereisten Fans zum 2:2. Dabei blieb es.

Die Spiele um 18.45 Uhr

Eintracht Frankfurt – FC Aberdeen 2:1
Tore: 1:0 Marmoush (11.), 1:1 Polvara (22.), 2:1 Koch (61.)

Fenerbahce Istanbul – FC Nordsjaelland 3:1
Tore: 1:0 Crespo (24.), 2:0 Batshuayi (30.), 3:0 Aziz (47.), 3:1 Villadsen (55.)

Ferencvaros Budapest – FK Cukaricki 3:1
Tore: 0:1 Ivanovic (26.), 1:1 Varga (44.), 2:1 Owusu (45+7.), 3:1 Pesic (79.)

HJK Helsinki – PAOK 2:3
Tore: 1:0 Bande (35.), 1:1 Koulierakis (55.), 1:2 Despodov (81.), 1:3 Thomas (90+4.), 2:3 Radulovic (90+9.)

KRC Genk – Fiorentina 2:2
Tore: 0:1 Ranieri (7.), 1:1 Zeqiri (12.), 1:2 Ranieri (23.), 2:2 McKenzie (85.)

Legia Warschau – Aston Villa 3:2
Tore: 1:0 Wszolek (3.), 1:1 Duran (6.), 2:1 Muci (26.), 2:2 Digne (38.), 3:2 Muci (51.)

Ludogorez Rasgard – Spartak Trnava 4:0
Tore: 1:0 Yordanov (46.), 2:0 Piotrowski (50.), 3:0 Piotrowski (63.), 4:0 Rwan Seco (90+4.)

Zrinjski Mostar – AZ Alkmaar 4:3
Tore: 0:1 van Brederode (10.), 0:2 Mijnas (32.), 0:3 de Wit (44.), 1:3 Kozulj (48.), 2:3 Corluka (68.), 3:3 Hrvanovic (71.), 4:3 Kozulj (81.)

Die Spiele um 21 Uhr

Dinamo Zagreb – FC Astana 5:1
Tore: 1:0 Petkovic (43.), 2:0 Petkovic (53.), 3:0 Bulat (58.), 3:1 Hovhannisyan (78.), 4:1 Marin (85.), 5:1 Halilovic (90+3.)

FC Brügge – Besiktas Istanbul 1:1
Tore: 1:0 Vanaken (77.), 1:1 Tosun (88.)

FC Lugano – FK Bodo Glimt 0:0

Maccabi Tel Aviv – Breioablik UBK 3:2
Tore: 1:0 Macon (11.), 2:0 Zahavi (25.), 3:0 Biton (32.), 3:1 Olsen (44.), 3:2 Olsen (55.)

Slovan Bratislava – KI Klaksvik 2:1
Tore: 0:1 Pavlovic (49.), 1:1 Weiss (54.), 2:1 Cavric (74.)

Sorja Luhansk – KAA Gent 1:1
Tore: 0:1 Cuypers (67.), 1:1 Guerrero (70.)

Viktoria Pilsen – FC Ballkani 1:0
Tore: 1:0 Kalvach (73.)


Empfehlungen

Kommentare (0)

Vervollständigen sie Ihre Profil-Angaben, um Kommentare zu schreiben.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2023 First Avenue GmbH