a Europa League

Ausnahmezustand in Frankfurt. © APA/afp / SEBASTIAN GOLLNOW

Große Eintracht-Fanparty trotz Regen

Zehntausende Fans sind bei der Siegesfeier zum Triumph der Eintracht im Europa-League-Finale am Donnerstagabend von wolkenbruchartigen Regenfällen überrascht worden.

Der Stimmung auf dem Römerberg tat das aber zunächst keinen Abbruch. Die Fans stimmten im strömenden Regen umso lauter Fangesänge wie „Wir sind alle Frankfurter Jungs“ oder „Hier regiert die SGE“ an. Einige zündeten Pyrotechnik während sie auf die Mannschaft warteten, die mit einem Autokorso vom Flughafen Richtung Innenstadt unterwegs war.


Die Maschine mit Cheftrainer Oliver Glasner war am Donnerstagnachmittag am Donnerstag in Frankfurt gelandet. Der Fußball-Bundesligist hatte am Tag zuvor gegen die Rangers mit 5:4 im Elfmeterschießen gewonnen. Es ist der erste internationale Titelgewinn seit 42 Jahren. Im Römer stand eine Feierstunde im Kaisersaal mit der Eintragung in das Goldene Buch auf dem offiziellen Programm. Erst danach war die Präsentation der silbernen Europacup-Trophäe auf dem Balkon des Rathauses vorgesehen.


In den Straßen rund um den Römerberg und in anderen Teilen der Stadt kam es durch den Autokorso zu erheblichen Verkehrsbehinderungen mit Staus. Die Stationen des Öffentlichen Nahverkehrs waren im Umfeld gesperrt und Parkhäuser geschlossen wurden. Die Außengastronomie war untersagt, Hochzeitstermine im Rathaus wurden vorher abgesagt.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH