a Europa League

Leipzig steht in der nächsten Runde. © APA/afp / ANDER GILLENEA

Leipzig und Atalanta weiter – Lazio fliegt raus

Neben dem Fußball-Bundesligisten RB Leipzig haben Atalanta Bergamo, der FC Porto und der FC Sevilla das Achtelfinale der Europa League erreicht.

Der deutsche Fußball-Bundesligist RB Leipzig gewann am Donnerstag das Sechzehntelfinal-Rückspiel bei Real Sociedad mit ein wenig Zittern 3:1 (1:0). Das Hinspiel vor einer Woche war 2:2 ausgegangen. Willi Orban (39.) nach einem Elfmeter-Fehlschuss von André Silva, Silva (59.) und Emil Forsberg per Handelfmeter (89.) trafen für Leipzig. Martin Zubimendi (67.) gelang für die Basken nur der zwischenzeitliche Anschlusstreffer.


Weiter sind auch der FC Porto, der Lazio Rom eliminierte, der FC Sevilla und Atalanta Bergamo. Alle vier Clubs waren als Dritte ihrer Champions-League-Gruppen in die Europa League umgestiegen.

Auch Atalanta ist eine Runde weiter. © APA/afp / LOUISA GOULIAMAKI



Atalanta hatte wenig Mühe, schlug am Donnerstag Gastgeber Olympiakos Piräus mit 3:0 (1:0) und hatte bereits im Hinspiel 2:1 gewonnen.
Sevilla verlor zwar 0:1 (0:0) bei Dinamo Zagreb, hatte das Hinspiel aber 3:1 gewonnen. Porto kam bei Lazio Rom zu einem 2:2 (1:1) und ist dank des 2:1-Sieges im Hinspiel eine Runde weiter.

Die Achtelfinal-Auslosung erfolgt am Freitag.
Europa League, K.o.-Runde
Die Ergebnisse im Überblick

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH