a Nationalteams

Roberto Martínez ist neuer Portugal-Coach. © APA/afp / CARLOS COSTA

Roberto Martínez neuer Nationaltrainer Portugals

Der frühere belgische Fußball-Nationaltrainer Roberto Martínez ist am Montag offiziell als neuer Coach der portugiesischen Nationalelf vorgestellt worden.

„Ich bin sehr froh, eine der talentiertesten Mannschaften der Welt repräsentieren zu können“, sagte der 49-Jährige in Lissabon. Der Spanier hat einen Vertrag bis 2026 unterzeichnet.


Zur Zukunft von Superstar Cristiano Ronaldo hielt sich der neue Trainer bedeckt. „Die Liste der 26 Spieler der letzten WM ist mein Ausgangspunkt und Cristiano ist einer dieser Spieler. Ich werde mich mit ihm zusammensetzen und reden, um dann in zehn Wochen die bestmögliche Mannschaft für den Beginn der Qualifikation für die Europameisterschaft zusammenzustellen“, sagte Martínez bei einer Pressekonferenz.

Sein Vorgänger Fernando Santos stand für seinen Umgang mit Ronaldo im Fokus. Nach schwachen Vorrunden-Leistungen hatte er seinen Superstar in der K.o.-Phase zweimal zu Beginn auf die Bank gesetzt.
Martínez hatte seinen Rücktritt in Belgien nach dem überraschenden Vorrunden-Aus bei der WM in Katar erklärt. Der Posten bei den Portugiesen ist vakant, nachdem Santos fünf Tage nach dem Ausscheiden der Portugiesen im Viertelfinale der WM seinen Posten verloren hatte.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2023 First Avenue GmbH