a Nationalteams

Freude bei den Fans: Senegal steht im Achtelfinale. © APA/afp / PIUS UTOMI EKPEI

Senegal zieht als Gruppensieger in Afrika-Cup-Achtelfinale

Die Fußball-Nationalmannschaft des Senegal ist beim Afrika Cup in Kamerun ihrer Favoritenrolle in der Gruppe B gerecht geworden.

Liverpool-Star Sadio Mane und Co. hatten allerdings deutlich mehr Mühe als gedacht und sicherten sich Rang 1 nur mit einem abschließenden 0:0 gegen Turnierdebütant Malawi. Zuvor hatte es nach einem Auftakt-1:0 gegen Simbabwe auch gegen Guinea eine Nullnummer gegeben. Guinea errang trotz eines 1:2 gegen Simbabwe den zweiten Aufstiegsplatz.


Malawi ging aufgrund des verlorenen direkten Vergleichs gegenüber dem punktgleichen Guinea nur als Dritter durchs Ziel, kann aber noch darauf hoffen, als einer von vier besten Dritten in die K.o.-Phase zu kommen. Beinahe wäre Malawi in Bafoussam auch die Sensation in Form eines Sieges gelungen, ein Elfmeter (75.) für den Außenseiter wurde vom Schiedsrichter allerdings nach Videostudium wohl zurecht zurückgenommen.

In der Gruppe C verteidigte Marokko Rang eins mit einem 2:2 gegen Verfolger Gabun. Schon vor der Partie war klar gewesen, dass beiden ungeschlagenen Teams ein Remis für ein Weiterkommen reichen wird. Im Parallelspiel setzten sich die Komoren überraschend gegen Ghana mit 3:2 durch. Für Ghana endete damit ein enttäuschendes Turnier mit nur einem Punkt am letzten Gruppenplatz.

Schlagwörter: Fussball Afrika Cup Senegal

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH