a England

Jubel bei Manchester City. © APA/afp / CARL RECINE

Laporte köpft Man City zum EFL-Cup-Pokal

Manchester City hat sich im englischen EFL-Cup-Finale gegen Tottenham mit 1:0 durchgesetzt. Das Gold-Tor erzielte Aymeric Laporte in der Schlussphase.

In der 82. Minute war der französische Inneverteidiger nach einem Freistoß per Kopf zur Stelle und bescherte seinen Citizens den Titel im Cupfinale. Für die Truppe von Pep Guardiola ist es der erste Titel in dieser Saison. Der Gewinn der Premier League ist ihnen aber auch fast nicht mehr zu nehmen, außerdem stehen sie in der Champions League im Halbfinale.


Beim Finale im Wembley Stadion waren außerdem 8.000 Zuschauer zugelassen. Da England bei den Impfungen europaweit top ist, geht man auf der Insel schon die ersten Schritte in Richtung Normalität – auch im Fußball.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210