a England

Ihenacho (links) erzielt das 1:0 für Leicester City. © APA/afp / JOHN SIBLEY

Leicester zieht Chelsea ins FA-Cup-Finale nach

Das FA-Cup-Finale am 25. April hat seine Finalisten gefunden. Nach Chelsea ist Leicester City ins englische Ligapokal-Finale eingezogen. Mit 1:0 setzten sie sich gegen Southampton durch.

Den Goldtreffer erzielte Kelechi Ihenacho in der 55. Spielminute. Somit trifft Leicester auf Chelsea, das sich am Samstagabend gegen Manchester City ebenfalls mit 1:0 durchgesetzt hatte.


Das FA-Cup-Finale am 25. April findet übrigens vor Zuschauern statt. Der englische Verband plant, dass dann 8.000 Fans im Wembley-Stadion Einlass gewährt wird.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210