a England

Benjamin Mendy (ganz links) missachtete an Silvester die Corona-Vorschriften. © APA/afp / CATHERINE IVILL

ManCity enttäuscht über Mendys Corona-Verstoß an Silvester

Manchester City hat sich enttäuscht darüber geäußert, dass Verteidiger Benjamin Mendy die geltenden Corona-Vorschriften missachtet hat. Laut britischen Medienberichten soll Mendy an Silvester eine Party in seinem Haus gegeben haben.

„Der Verein hat Kenntnis von einem Bruch der Corona-Regeln durch Benjamin Mendy“, teilte Man City am Sonntag mit. „Der Verein ist enttäuscht, von diesem Verstoß zu erfahren, und wird eine interne Untersuchung durchführen.“ Gleichzeitig verwies City darauf, dass „Teile dieses Vorfalls“ in den Berichten falsch interpretiert worden seien und sich Mendy bereits öffentlich für seinen Fehler entschuldigt habe.


Am Freitag hatte Trainer Pep Guardiola mitgeteilt, dass City im Auswärtsspiel beim FC Chelsea am Sonntag auf fünf Spieler verzichten muss, die sich wegen einer Infektion mit dem Coronavirus isolieren müssen. Zwei davon sind Kyle Walker und Gabriel Jesus, die über Weihnachten positiv getestet worden waren. Citys Spiel beim FC Everton am vergangenen Montag war aus Sorge über eine weitere Ausbreitung des Virus vorsichtshalber verschoben worden.

Autor: dpa

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210