a England

Pep Guardiola haderte mit dem Auftritt seiner Schützlinge. © ANSA / Andrew Yates

Nullnummer für ManCity

Der FC Liverpool hat sich am 5. Spieltag der englischen Premier League einen Sieg gegen Crystal Palace erkämpft und damit zumindest für eine Nacht die Tabellenführung übernommen. Fußballmeister Manchester City kam am Samstag zuhause gegen Southampton überraschend nicht über ein torloses Unentschieden hinaus.

Für Liverpool, das unter der Woche in der Champions League mit 3:2 gegen den AC Milan gewonnen hatte, erzielten Sadio Mané (43. Minute), Mohamed Salah (78.) und der ehemalige Leipziger Naby Keïta (89.) im Stadion Anfield die Tore gegen sehr hartnäckige Gäste aus London.


ManCity tat sich überraschend schwer gegen Southampton und kam nur selten zum Abschluss. Kurz vor dem Ende der Partie wurde ein Kopfballtreffer von Phil Foden nach Videobeweis wegen einer Abseitsposition nicht gegeben. Zuvor hatte City vom VAR profitiert. Schiedsrichter Jon Moss hatte City-Verteidiger Kyle Walker nach einem vermeintlichen Foul (61.) zunächst die Rote Karte gezeigt und den Saints einen Strafstoß zugesprochen. Nach Videobeweis nahm er die Entscheidung zurück.

Der FC Arsenal mühte sich zu einem knappen 1:0 (1:0)-Sieg beim FC Burnley. Martin Odegaard (30.) erzielte im Stadion Turf Moor den entscheidenden Treffer für die Gunners.

Schlagwörter: Fussball Premier League

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos