a England

Ralf Rangnick war nach der Pleite gegen Liverpool sichtlich angefressen. © ANSA / PETER POWELL

Rangnick nach 0:4 in Liverpool: „Peinlich und erniedrigend“

Die Niederlage für Manchester United gegen den alten Rivalen FC Liverpool hat United-Trainer Ralf Rangnick zu einer weiteren schonungslosen Kritik veranlasst.

„Es ist peinlich und enttäuschend und erniedrigend“, sagte Rangnick der BBC nach dem 0:4 am Dienstagabend. Schon das Hinspiel in Manchester hatte United 0:5 verloren und damit insgesamt so viele Gegentore gegen Liverpool kassiert wie nie zuvor in einer Premier-League-Saison.


„Das passiert nicht oft und das wird auch nicht mehr oft passieren“, sagte Liverpool-Trainer Klopp über die insgesamt neun Tore in den beiden Liga-Spielen. „Es ist aber auch eine außergewöhnliche Situation, weil Manchester United nicht gut drauf ist und mehr oder weniger ohne das übliche Mittelfeld gespielt hat.“

Rangnick: Liverpool hat sechs Jahre Vorsprung
„Rangnick machte deutlich, wie viel sich in Manchester ändern muss, um zukünftig wieder auf dem Niveau des FC Liverpools agieren zu können. „Man muss einfach akzeptieren, dass sie sechs Jahre Vorsprung haben. Als Jürgen Klopp gekommen ist und all die Veränderungen gemacht wurden, das hat den Club – und auch die Stadt – auf ein ganz neues Level gehoben. Das muss hier auch passieren in den kommenden Transferfenstern“, mahnte Rangnick, der nach der Saison seinen Posten als Interimstrainer abgibt und dann als Berater für United fungieren soll.

Soll von Amsterdam nach Manchester übersiedeln: Erik ten Hag. © ANSA / MAURICE VAN STEEN

Sein Nachfolger wird laut übereinstimmenden Medienberichten der Niederländer Erik Ten Hag. Der Zeitung Guardian zufolge soll Ten Hag einen Dreijahresvertrag mit der Option auf eine weitere Saison erhalten und bei Transfers gemeinsam mit der Clubführung abschließend entscheiden. Zudem soll sein bisheriger Club, Ajax Amsterdam, zwei Millionen Euro Ablöse erhalten.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH