a England

Aston Villa hat nun ebenso zahlreiche Infektionen zu vermelden. © APA/afp / OLI SCARFF

Weitere Absage: Premier League kämpft gegen Omikron

Die Premier League geht zurzeit im Chaos um die neue Corona-Variante Omikron unter. Nachdem bereits einige Partien der englischen Spitzenklasse abgesagt wurden, musste nun erneut die Notbremse gezogen werden.

Die Corona-Pandemie in Großbritannien bringt die Premier League immer mehr in Bedrängnis. Am Samstag wurde kurzfristig das für den Nachmittag angesetzte Spiel zwischen Aston Villa und dem FC Burnley abgesagt, weil weitere am Vortag vorgenommene Corona-Tests positiv ausgefallen sind. Damit stünden dem Team von Trainer Steven Gerrard nicht mehr genug Spieler zur Verfügung, teilte die Premier League mit.


Damit finden an diesem Wochenende nur vier der zehn angesetzten Partien des 18. Spieltages statt: Leeds United gegen Arsenal, Wolverhampton Wanderers gegen Chelsea, Newcastle United gegen Manchester City und Tottenham Hotspur gegen Liverpool. Bereits am vorangegangenen Spieltag waren drei Begegnungen abgesagt worden.

Wegen der rasanten Ausbreitung der Omikron-Variante des Coronavirus kommen die Trainer der englischen Premier League am Montag zu einem Krisentreffen zusammen. Die Manager wollen die sich zuspitzende Situation erörtern. „Es gibt viele Sorgen und unbeantwortete Fragen“, sagte Gerrard.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH