a England

Torhüter Wayne Hennessey steht in der Kritik. © facebook/wayne hennessey

Wirbel um Hitlergruß von Wales-Nationalkeeper

Mit einer vermeintlich rechtsradikalen Geste auf Instagram sorgt Wayne Hennessey vom Premier-League-Klub Crystal Palace für Aufregung. Der Torwart beteuert jedoch, keinen Hitlergruß gezeigt zu haben.

Der walisische Nationaltorhüter, der bei der EM 2016 mit seiner Mannschaft bis ins Halbfinale vorstieß, ist auf einem Foto mit dem Team von Crystal Palace zu sehen, den rechten Arm zum Hitlergruß gehoben und die andere Hand über seinen Mund gehalten. Das Bild tauchte in der Instagram-Story des Deutschen Max Meyer auf, als die Crystal-Profis den FA-Cup-Sieg in einem Restaurant feierten. Hennessey befindet sich auf dem Foto weiter hinten am Ende des Tisches.

Teamkollege Max Meyer postete dieses Bild auf Instagram. © instagram/maxmeyer95

Hennessey: „Ähnlichkeit ist purer Zufall“
Auf die Vorwürfe der verbotenen Geste reagierte der 31-Jährige nun auf Twitter. „Ich winkte und rief dem Fotografen zu, um auch auf dem Foto zu sein und hielt zur selben Zeit meine Hand über den Mund, um lauter zu erscheinen“, behauptete er in einem Post. Er „würde diese Geste niemals machen und eine Ähnlichkeit dazu ist purer Zufall.“ Mittlerweile ist das Bild auf Instagram nicht mehr zu finden.

Autor: dl

Empfehlungen

Kommentare (1)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

Nestl Jürgen [melden]

Nur weil man mal die Hand und sich lautstark bemerkbar macht ist das noch lange kein Hitlergruss. Dann müsste man jeden dritten Restaurantgast anklagen der beim „Kellnerrufen“ kurz die Hand hebt...

07.01.2019 21:58

© 2019 Sportnews - IT00853870210