a Schweiz

Mario Balotelli brachte es bei seinem neuen Klub Sion bislang auf 2 Kurzeinsätze. © APA/afp / FABRICE COFFRINI

VIDEO | Torkelt Balotelli hier betrunken aus der Disco?

Erst vor zwei Wochen wechselte Italiens früherer Fußball-Held Mario Balotelli aus der Türkei ins beschauliche Sion in der Schweiz. Jetzt sorgt er bereits für den ersten (Party)-Aufreger.

Nicht schon wieder, Mario! Sportlich lief es für den mittlerweile 32-jährigen Fußball-Exzentriker zuletzt wie am Schnürchen, doch nach einem Streit mit seinem Trainer Vincenzo Montella verließ er den türkischen Verein Adana Demirspor kurz vor Ende der Transferfrist fluchtartig in Richtung Schweiz. Nun macht er neuerlich abseits des Platzes von sich reden.


In der Schweiz kursiert seit Dienstag folgendes Twitter-Video, das den Sion-Stürmer in scheinbar stark alkoholisiertem Zustand in der Lausanner Innenstadt zeigt. Gestützt von einer Frau und einem Mann torkelt er, aus einem Szene-Viertel kommend, in Richtung einer Tiefgarage.



Balotellis neuer Klub-Präsident Christian Constantin stellt die Echtheit der Bilder erst gar nicht in Frage, sagt aber auf Nachfrage der Schweizer Tageszeitung Blick: „Mario hat noch viel Arbeit vor sich. Das wissen wir alle. Aber einen Sieg darf man auch mal feiern. Wir haben das früher auch getan. Auch wir haben danach ein, zwei Gläschen genommen. Dann dürfen das die Jungs auch heutzutage.“ Offenbar hatte Balotelli den Abend mit seiner Freundin und mehreren Mitspielern verbracht.

Bereits bei seiner offiziellen Vorstellung beim FC Sion hatte Italiens EM-Held von 2012 unmissverständlich gesagt: „Mein Ruf ist mir egal“. Diesen Worten lässt er Taten folgen. Denn bereits unmittelbar nach dem 2:1-Sieg gegen den FC Basel, bei dem er als Einwechselspieler debütierte, wurde Balotelli beim Feiern gesichtet – und das in der bekannten Großraum-Disco Florida. Diese liegt nahe seiner Heimatstadt Brescia, also rund vier Autostunden von Sion entfernt.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH