a Spanien

Das Madrid-Derby endet ohne Sieger. © SID / OSCAR DEL POZO

Kein Tor im „derbi madrileno“ – Real trotzdem Tabellenführer

Real Madrid hat die Tabellenführung in der Primera Division mit einem 0:0 beim Stadtrivalen Atletico zurückerobert, aber zwei Punkte Vorsprung auf den FC Barcelona eingebüßt. Die Katalanen gewannen auch dank einer außergewöhnlichen Vorlage des deutschen Nationaltorhüters Marc Andre Ter Stegen 2:0 (1:0) beim FC Getafe.

Die Tabelle führt Madrid zumindest bis Sonntagabend mit 15 Punkten vor dem Überraschungszweiten FC Granada (14/1:0 gegen CD Leganes) und Atletico (14) an, Barca (13) verbesserte sich auf Platz vier. Das Quartett kann aber noch von Real Sociedad San Sebastian von den Spitzenplätzen verdrängt werden, das zum Abschluss des siebten Spieltags beim FC Sevilla (Sonntag/21.00 Uhr) antritt.

Im Wanda Metropolitano hatte Atletico vor allem Keeper Jan Oblak den Punkt zu verdanken. Der Slowene verhinderte mit Weltklasseparaden gegen Toni Kroos (40.) und Karim Benzema (75.) eine Niederlage der über weite Strecken in der Defensive gebundenen Gastgeber.

Auch bei Barca stand der Torwart im Fokus: Bei den ohne den verletzten sechsmaligen Weltfußballer Lionel Messi (Adduktorenzerrung) angetretenen Katalanen bereitete ter Stegen mit einem 40-Meter-Pass den Führungstreffer von Luis Suarez (41.) vor. Barca-Trainer Ernesto Valverde bezeichnete die Aktion seines Schlussmanns im Anschluss als „unglaublich“.

Den zweiten Treffer steuerte Verteidiger Firpo Junior (49.) per Abstauber bei, Barcas Clement Lenglet (82.) sah in der Schlussphase wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte.

Autor: sid

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210