a Spanien

Die Fans ließen ihrem Frust freien Lauf. © ANSA / JUAN CARLOS CARDENAS

Valencias Zerfall: Tausende Fans protestieren

Tausende Menschen haben gegen den Besitzer des spanischen Fußball-Traditionsclubs FC Valencia protestiert. Bei einem Marsch zum Mestalla-Stadion forderten die Demonstranten am Samstag den Weggang des Investors Peter Lim.

Die Regionalzeitung „Las Provincias“ und andere Medien schätzten die Zahl der Teilnehmer übereinstimmend auf mindestens 15 000. Unter den Demonstranten, die den Verkehr im Zentrum der drittgrößten Stadt Spaniens mit ihrem Protest teilweise lahmlegten, waren zahlreiche bekannte Politiker, Schauspieler und auch Club-Idole wie etwa der frühere spanische Nationaltorwart Santiago Cañizares (51). „Hoffentlich hört Lim unsere Botschaft“, sagte er.


Der einstige Topclub der Primera División ist seit der Übernahme durch Lims Unternehmen Mériton Holdings Limited im Jahr 2014 häufig in der unteren Tabellenhälfte zu finden. Dem 68-Jährigen, der 82 Prozent des Aktienkapitals der Stiftung „Fundación Valencia CF“ hält, wird aber in erster Linie eine jahrelange Misswirtschaft mit Verlusten von insgesamt ca. 100 Millionen Euro vorgeworfen.

Auch das Mestalla steht im Fokus
Zudem hat Lim bis heute sein Versprechen nicht erfüllt, die seit 2011 stillgelegten Bauarbeiten des neuen Stadions wieder aufzunehmen. Der Streit um das Stadion ist inzwischen zum Politikum geworden.

Der Ministerpräsident der Region Valencia, Ximo Puig, sagte unter dem Eindruck der Proteste, er hoffe, sich bald mit Lim treffen zu können.
Das Vermögen des erfolgreichen Börsen-Investors und Fischersohnes Lim wird von Fachmedien derzeit auf 2,4 Milliarden US-Dollar geschätzt.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH