a Italienpokal

Jubel bei La Spezia (in weiß), Frust beim AS Rom. © ANSA / ETTORE FERRARI

2 Rote Karten in einer Minute: Roma unterliegt Spezia

Einen schwarzen Pokal-Abend erlebte die Roma am Dienstag: Gegen Spezia setzte es im Coppa-Italia-Achtelfinale eine schmerzhafte Niederlage.

Nach der bitteren Derby-Niederlage gegen Lazio gab es im Achtelfinale der Coppa Italia am Mittwochabend die nächste herbe Enttäuschung für die AS Roma: Gegen Ligakonkurrent La Spezia mussten sich die Römer mit 2:4 nach Verlängerung geschlagen geben.


Zwar konnte die Roma einen 0:2 Rückstand in der regulären Spielzeit noch wettmachen, jedoch nahm das Ungemach für die Giallorossi zu Beginn der Verlängerung seinen Lauf. Innerhalb von nur einer Minute flogen Gianluca Mancini mit Gelb-Rot sowie Torhüter Gianluca Mancini vom Platz.

Daniele Verde (107.) und Riccardo Saponara mit seinem 2. Treffer (119.) sorgten in der Verlängerung schließlich für die Entscheidung zugunsten des Außenseiters.

Im Viertelfinale trifft Spezia auf Napoli. In der Runde der letzten 8 kommt es zudem zum Derby zwischen Inter und Milan. Atalanta, das sich gegen Cagliari durchgesetzt hatte, trifft auf den Sieger der Mittwochs-Parite zwischen Lazio und Parma. Juventus trifft nach dem Zittersieg vor einer Woche (siehe eigenen Bericht) auf Spal.

AS Roma – Spezia Calcio 2:4 n.V.
0:1 Galabinov (6./Elfmeter), 0:2 Saponara (15.), 1.2 Pellegrini (43./Elfmeter), 2:2 Mkhitaryan (73.), 2:3 Verde (107.), 2:4 Saponara (118.)
Gelb-Rot: Mancini (Roma/92.)
Rot: Lopez (Roma/92.)

Autor: am

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210