a Italienpokal

Vor leeren Rängen gewann Inter mit 6:2. © ANSA / MATTEO BAZZI

Inter tobt sich im Italienpokal aus

Am Sonntag standen drei Achtelfinalduelle der Coppa Italia auf dem Programm. Dabei feierte Inter einen Kantersieg.

Gegen Serie-B-Klub Benevento gewannen die Mailänder mit 6:2 und treffen nun im Viertelfinale auf Lazio. Die Partie im San Siro war vor leeren Rängen (eine Strafe des Verbandes wegen den rassistischen Vorfällen Ende Dezember gegen Napoli) praktisch schon nach sieben Minuten entschieden. Icardi brachte seine Inter per Elfmeter in Führung (3.), dann erhöhte Candreva per Nachschuss auf 2:0 (7.). Kurz vor der Halbzeitpause machte Dalbert das 3:0, ehe Martinez per Doppelpack sowie Candreva die Inter-Tore 4, 5 und 6 erzielten. Auf der Gegenseite sorgten Insigne und Bandinelli für die Ehrentreffer.

Bereits am Nachmittag hat Fiorentina den FCS-Bezwinger Torino mit 2:0 aus dem Bewerb geworfen, während Napoli am späten Abend gegen Sassuolo ebenfalls mit 2:0 die Oberhand behielt. Milik und Fabian Ruiz sorgten für die Tore. Schon am Samstag haben Juventus und Milan ihre Achtelfinal-Aufgaben souverän gelöst.

Coppa Italia, Achtelfinale:
Lazio - Novara 4:1
Sampdoria - Milan 0:2
Bologna - Juventus 0:2
Torino - Fiorentina 0:2
Inter - Benevento 6:2
Napoli - Sassuolo 2:0
Cagliari - Atalanta (Montag)
Roma - Virtus Entella (Montag)

Autor: det

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210