a Serie A

Die Supercoppa wird wie geplant über die Bühne gehen. © ANSA / MATTEO BAZZI

Antrag abgelehnt: Supercoppa findet statt

Trotz der bestehenden Bedenken hinsichtlich der steigenden Infektionszahlen hat der Ligarat nun einstimmig darüber beschlossen, dass die Supercoppa zwischen Inter und Juventus am 12. Jänner stattfinden soll.

Am Sonntag wurde der Antrag auf eine Verschiebung der anstehenden Supercoppa zwischen Meister Inter und Pokalsieger Juventus einstimmig vom Ligarat abgelehnt. Zuvor hatten beide Vereine ihre Zweifel an der Sinnhaftigkeit der Austragung öffentlich gemacht. Die zurzeit rasant steigenden Infektionszahlen würden das Risiko nur unterstreichen.


Tatsächlich vermelden die italienischen Erstligisten regelmäßig neue Infektionsfälle innerhalb ihrer Strukturen. Offiziellen Zahlen zufolge gibt es momentan über 50 Spieler und Teammitglieder in der Serie A, welche an Corona erkrankt sind.

Durch die am Sonntag gefällte Entscheidung wurde nun der Termin für die Supercoppa erneut bestätigt. Am 12. Jänner (21 Uhr) wird im Giuseppe Meazza-Stadion das Derby d'Italia auf großer Bühne ausgefochten.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 Sportnews - IT00853870210