a Serie A

Inter-Fans feiern in Mailand, auf Corona-Regeln wird dabei nicht viel gegeben. © ANSA / Mourad Balti Touati

Inter-Fans in Mailand und Bozen: Viel Party, wenig Abstand

Die Leidenszeit von Inter ist vorbei! 11 Jahre nach dem letzten Meistertitel haben die Nerazzurri am Sonntag wieder den Scudetto perfekt gemacht. Die Fans sind außer sich – und feiern in Mailand, aber auch in Bozen. Auf die Corona-Regeln wurde dabei nicht viel Wert gelegt.

„Genieße es, Inter, er gehört dir: Das Scudetto-Fest beginnt“, titelte die Gazzetta dello Sport am Sonntagabend in großen Lettern auf ihrem Online-Portal. Erstmals seit 2010 haben sich die Nerazzurri zu den Fußball-Königen Italiens gekrönt und die Fanscharen in einen Ausnahmezustand versetzt.


Weil Atalanta am Sonntag gegen Sassuolo nicht gewonnen hat, ist Inter an der Spitze der Serie A nicht mehr einzuholen. Der 19. Scudetto der Vereinsgeschichte ist perfekt, die schwierigen letzten Jahre mit etlichen Trainerwechseln auf einen Schlag vergessen. Bei den Fans des Traditionsklubs kannte die Freude nach dem Titelgewinn keine Grenzen mehr.

Große Freude bei den Inter-Anhängern. © ANSA / Mourad Balti Touati


Kurz nachdem der Titelgewinn am späten Sonntagnachmittag perfekt gemacht wurde, begann sich der Domplatz in Mailand zu füllen. Tausende Fans strömten in das Herz Mailands, der Platz verwandelte sich in ein blau-schwarzes Meer. Anhänger standen dicht gedrängt aneinander, sangen Sprechchöre, schrien ihre Freude heraus – viele ohne (oder nur mit halbherzig getragener) Maske. Abstand? Gibt es nicht. Mitten in einer Pandemie sind das bedenkliche Bilder, weshalb es auch in den sozialen Netzwerken Kritik hagelt.
Auch in Bozen wird gefeiert
Den Inter-Fans dürfte das egal sein. Auch in diesen Stunden wird in den Straßen Mailands noch ausgelassen gefeiert. In Bozen haben sich ebenfalls einige Inter-Fans auf dem Siegesplatz versammelt und den Titel ihrer Lieblingsmannschaft zelebriert.

Auch in Bozen wurde gefeiert. © DLife_DF


Von Autokorsos über Sprechgesänge bishin zu Bengalos war auch in der Landeshauptstadt alles dabei. Ob diese Aktion ein Nachspiel hat, wird sich in den nächsten Tagen zeigen.



Schlagwörter: Fussball

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210