a Serie A

Bald in asiatischer Hand? Der AC Milan soll verkauft werden. © ANSA / GABRIELE MENIS / FTJ

Bahrain-Investoren verhandeln über Kauf von Milan

Eine private Investorengruppe aus Bahrain ist einem Medienbericht zufolge in Verhandlungen über den Kauf des italienischen Fußball-Traditionsclubs AC Milan eingestiegen.

Dies berichtete die US-Nachrichtenagentur AP am Freitag unter Berufung auf eine gut unterrichtete anonyme Quelle. Es würde auf eine Kaufsumme von einer Milliarde Euro hinauslaufen, hieß es.


Würde der Kauf von Milan durch Investcorp zustandekommen, hätte zum ersten Mal ein Investor aus dem Nahen Osten einen Serie-A-Club übernommen. Die Gespräche der Kapitalbeteiligungsgesellschaft aus dem Golfstaat Bahrain mit dem AC Milan, der dreimal die Champions League und viermal den Meistercup gewonnen hat, haben dem Bericht zufolge in diesem Monat begonnen.

Milan gehört der amerikanischen Investmentgesellschaft Elliott Management Corporation. Der bis dato letzte Triumph in der Champions League wurde 2007 gefeiert. Die Mannschaft mit Schwedens Superstar Zlatan Ibrahimovic war diesmal bereits nach der Gruppenphase aus der europäischen Königsklasse ausgeschieden.

Schlagwörter: Fussball Serie A Milan Bahrain

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH