a Serie A

Giorgio Chiellini hat sich über Arturo Vidal geäußert. © AFP / MARCO BERTORELLO

Chiellini über Vidal: „Der Alkohol ist seine Schwachstelle“

Giorgio Chiellinis Autobiografie sorgt weiterhin für Aufsehen. Unter anderem hat sich der Juve-Star darin auch über Arturo Vidal geäußert.

Als Chiellinis Buch Io, Giorgio in der letzten Woche erschienen war, war der Wirbel groß, immerhin hat der Juve-Verteidiger darin einen Frontalangriff auf Mario Balotelli und Felipe Melo gestartet. Die Folge war eine Schlammschlacht der Fußball-Stars. Nun hat Chiellini über Arturo Vidal gesprochen.

Der Chilene, der zurzeit beim FC Barcelona unter Vertrag steht und mit Chiellini bei Juventus zusammengespielt hatte, habe laut dem Juve-Kapitän eine Schwäche für Alkohol. „Vidal ist manchmal ausgegangen und hat dabei auch mal einen über den Durst getrunken. Es wissen alle, deshalb kann man sagen, dass der Alkohol seine Schwachstelle ist. Das soll aber nicht heißen, dass Arturo kein Champion oder ein schlechter Mensch ist. Schwächen gehören zu einem Menschen dazu“, so der Juve-Verteidiger.

Von einem Kater keine Spur
Manchmal habe Vidal aber auch über die Stränge geschlagen. „Ein paar Mal im Jahr fehlte er beim Training. Oder er kam – sagen wir so – leicht angeheitert zur Einheit. Lustlos war er im Training aber nie“, erzählt Chiellini, der auch noch eine Anekdote parat hat. „Ich kann mich noch an eine Amerika-Reise erinnern. Wir waren in Miami, und vor dem letzten Training hatten wir einen freien Abend. Am Tag danach musste ich Arturo aus dem Bett zerren. Beim Training war es extrem heiß. Trainer Conte konnte es kaum erwarten, bis Vidal aufgibt, um eine exemplarische Strafe zu verhängen. 10 Minuten sah Arturo tatsächlich keinen Ball, doch bis zum Ende des Trainings rannte er wie ein Verrückter und war sogar bei den Steigerungsläufen schneller als alle anderen.“

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210