a Serie A

Der Mann der Stunde: Dusan Vlahovic. © APA/afp / ALBERTO PIZZOLI

Doppelter Vlahovic lässt Empoli abblitzen

Da waren es nur noch sieben Punkte. Der Auftritt von Juventus bei Empoli war wahrlich kein Zuckerschlecken. Jedoch konnte man sich einmal mehr auf einen bestimmten Neuzugang verlassen.

Wird Dusan Vlahovic zur neuen Lebensversicherung der Alten Dame? Nach seinem Blitztor am Dienstag gegen Villareal schickte sich der Serbe auch am Samstag dazu an, das Vertrauen der Juve-Verantwortlichen mit Toren zurück zu zahlen. Der 22-Jährige war maßgeblich am 3:2-Auswärtserfolg bei Empoli beteiligt und erzielte seinen fünften Doppelpack der Saison. Der Rückstand auf die Spitze schmolz dank des Ausrutschers von Milan auf sieben Punkte.


Im Vergleich zum 1:1 unter der Woche bei Villareal tauschte Massimiliano Allegri gleich auf vier Positionen. Beim Wechsel von Alvaro Morata und Moise Kean bewies der Coach ein goldenes Händchen. Kean war in der Anfangsphase einer der aktivsten Spieler und brachte die Bianconeri nach 32 Minuten sogar in Front. Adrien Rabiot setzte den Italiener mit einer maßgeschneiderten Flanke perfekt in Szene, der 21-Jährige musste nur noch den Kopf hinhalten. Wenig später kam Empoli aber mit seiner ersten richtigen Torchance zum Ausgleich. Szymon Zurkowski nutzte die Verwirrung nach einem Eckball aus und drückte den Ball hinter die Linie (39.)

Vlahovic dreht auf
Dann schlug die Stunde des Neuzugangs. Cuadrado deutet im gegnerischen Strafraum zunächst einen Schuss an, lässt den Ball aber weiter zu Vlahovic laufen. Dieser setzt zu einer Körtpertäuschung an, verschafft sich damit Platz und netzt zentral unten ein (45.+2). Die Halbzeitführung für Juve ging in Ordnung, auch wenn Empoli phasenweise schwer zu bespielen war.

Juve tastet sich an die Spitze ran. © APA/afp / ALBERTO PIZZOLI

In der 66. Minute bewies Vlahovic schließlich erneut seine Extraklasse. Der in der Zwischenzeit eingewechselte Alvaro Morata findet den Serben im Sechzehner. Der bleibt eiskalt und lupft den Ball links über den liegenden Vicario. Zu diesem Zeitpunkt sah Juve wie der sichere Sieger aus. Andrea La Mantia verkürzte jedoch auf 3:2 und machte die Partie noch einmal spannend. In der Schlussphase erarbeitete sich Empoli mehrere Großchancen, Wojciech Szczesny hielt die drei Punkte letztlich fest.

Damit geht Juventus als der große Gewinner aus diesem Spieltag. Auch wenn Napoli mit einem Sieg gegen Lazio am Sonntag (ab 20.50 Uhr) mit Milan gleichziehen kann, steht der Rekordmeister mit nur noch sieben Punkten Rückstand auf Platz 4. Bevor es am kommenden Samstag gegen Spezia weiter geht, wartet am Mittwoch die Fiorentina im Halbfinale der Coppa Italia (ab 21 Uhr).
Serie A, 27. Spieltag
Empoli – Juventus 2:3
0:1 Kean (32.), 1:1 Zurkowski (39.), 1:2 Vlahovic (45.+2), 1:3 Vlahovic (66.), 2:3 La Mantia (76.)

Salernitana – Bologna 1:1
0:1 Arnautovic (43.), 1:1 Zortea (72.)

Pos.TeamSpielePunkte
1.Milan2757
2.Inter2655
3.Napoli2654
4.Juventus2750
5.Atalanta2544
6.Lazio2643
7.Fiorentina2542
8.Roma2641
9.Hellas Verona2637
10.Torino2533

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH