a Serie A

Joseph Bouasse Perfection (r.) mit Roma-Ikone Francesco Totti © Twitter

Ein Todesfall erschüttert die AS Roma

Er war 2015 als Flüchtling nach Italien gekommen, kämpfte sich über die 3. Amateurliga bis ganz nah an Romas Serie-A-Mannschaft ran. Nun ist Joseph Bouasse Perfection im Alter von nur 21 Jahren gestorben.

Vor mehr als fünf Jahren zog es den damals noch minderjährigen Bouasse von Kamerun aus übers Mittelmeer nach Italien. Nach seiner Ankunft im Stiefelstaat wurde er von einem vermeintlichen Spieleragenten übers Ohr gehauen und mit einer handvoll leerer Versprechen alleine am Bahnhof Termini in Rom zurückgelassen. Über ein Sozialprojekt kam er zum Amateurklub Liberi Nantes. Dort spielte er sich rasch auf die Notizblöcke der Roma-Scouts, die ihn nach bürokratischen Problemen aber erst 18 Monate später engagieren konnten.

In der Primavera-Elf der Römer hinterließ Bouasse einen derart starken Eindruck, dass er immer wieder in die Trainingsgruppe des Serie-A-Kaders berufen wurde, wo ihn sein Vorbild Daniele De Rossi prompt unter dessen Fittiche nahm und seine Entwicklung begleitete. Später wechselte der Kameruner über Vicenza (1 Serie-B-Spiel) zum rumänischen Zweitligisten Universitatea Cluj.

In der Nacht auf Montag, dem Tag seines 22. Geburtstags, ist Bouasse an einem Herzstillstand gestorben. Die Ärzte in einem Römer Krankenhaus konnten sein Leben nicht retten. Die AS Roma bestätigte den Todesfall am Montagnachmittag und drückte gleichzeitig via Twitter ihr Mitgefühl aus.



Autor: fop

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210