a Serie A

Mauro Icardi meldet sich via Instagram zu Wort. © ANSA / Serena Campanini

Icardi äußert sich nach Degradierung auf Instagram

Mauro Icardi wurde bei Inter als Kapitän abgesetzt und stand, auf eigenem Wunsch, in der Europa League gegen Rapid Wien nicht im Kader. Nun hat sich der Stürmer zum ersten Mal dazu geäußert.

„Besser schweigen und als Narr scheinen, als sprechen und jeden Zweifel beseitigen“, sagte der 25-Jährige auf Instagram. Damit nannte der 25-Jährige ein Zitat des Schriftstellers Mark Twain.

https://www.instagram.com/p/Bt4HKVeH-iN/



Icardi wurde am Mittwoch überraschend von Torhüter Samir Handanovic als Kapitän der Mannschaft von Luciano Spalletti beerbt und weigerte sich daraufhin, mit der Mannschaft zum Europa-League-Spiel bei Rapid Wien (1:0) zu reisen. Auch Inter wollte die Degradierung nicht genauer erläutern, Spalletti sprach nur von „schwerwiegenden Gründen“ für die Entscheidung.

Inter-Sportdirektor Piero Ausilio betonte, dass die Vertragsgespräche mit seiner Frau und Beraterin Vanda Nara nichts mit der Absetzung zu tun hätten, deutete aber an, dass es wegen der Absage des Rapid-Spiels zu weiteren Konsequenzen kommen könne: „Wir hatten ein Problem mit seiner Rolle als Kapitän, seinem Verhalten und wie er dem Amt und denen um sich herum begegnete. Die Vertragsverhandlungen und was auf dem Feld passiert, sind zwei unterschiedliche Dinge. Wir werden morgen sehen, ob es eine zeitlich begrenzte Sperre gibt.“
Gerüchte um Wechsel zu Juventus
Nach der Degradierung Icardis wurde nun die Gerüchteküche ordentlich angeheizt: Wie der italienische Journalist Valter De Maggio von calciomercato.com berichtet, habe Icardi sich bereits mit Juventus geeinigt. „Ich glaube, Inter weiß, dass Icardi bereits eine Vereinbarung mit Juventus hat. (...) Seine Kapitänsposition abzusetzen ist eine wichtige Entscheidung, und ich lege mich fest, dass Icardi für mich bereits eine Einigung mit Juventus erzielt hat“, sagte De Maggio.

Autor: dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210