a Serie A

Filippo Inzaghi kehrt in die Serie A zurück. © ANSA / Mario Taddeo

Letzte Chance? Pippo Inzaghi kehrt in die Serie A zurück

Als Spieler gewann Filippo Inzaghi alles, was es zu gewinnen gibt. Im Trainergeschäft wurde „Superpippo“ jedoch bei keinem Verein so wirklich heimisch. Nun bekommt Inzaghi seine vielleicht letzte Chance in der Serie A.

Seit Dienstagabend ist es offiziell: Filippo Inzaghi wird neuer Trainer von US Salernitana. Der Klub aus Salerno wartet nach 8 Spieltagen immer noch auf einen Sieg und hat sich deswegen vom bisherigen Trainer Paulo Sousa getrennt. Inzaghi tritt die Nachfolge an und unterschreibt in Kampanien einen Vertrag bis zum kommenden Sommer.


Inzaghis Trainerkarriere in der Serie A begann im Sommer 2014 bei seinem Herzensklub, dem AC Milan. Doch bei den Rossoneri musste der ehemalige Stürmer nach nur einer Saison im Mittelmaß und einem Punkteschnitt von 1,38 die Koffer packen. Anschließend hatte Inzaghi mit Venezia in der Serie B Erfolg, somit erhielt im Sommer 2018 beim FC Bologna seine nächste Serie-A-Chance. Doch das Kapitel in der Emilia-Romagna endete frühzeitig und erfolglos.

Viele Auf und Abs

Mit Benevento schaffte er anschließend den Aufstieg in die Serie A. Dort folgte ein Jahr später aber wieder der Abstieg. Anschließend coachte Inzaghi noch Brescia und Reggina in der Serie B. Mit den Kalabresen qualifizierte sich der 50-Jährige für das Playoff-Viertelfinale, ehe er dort am FC Südtirol scheiterte. Bei den Reggina-Fans war Inzaghi äußerst beliebt – auch, weil er trotz der finanziellen Probleme dort bleiben wollte.

Filippo Inzaghi (rechts) trifft in der Serie A künftig wieder auf Bruder Simone. © ANSA / Mario Taddeo


Nach dem Konkurs und dem Abstieg in die Serie D wurde sein Vertrag in Reggio Calabria jedoch aufgelöst. Nun ist der ältere der beiden Inzaghi-Brüder also zurück im Geschäft. Simone führte Inter bekanntlich im Vorjahr ins Champions-League-Finale. Am 18. Februar wird es ein Wiedersehen der beiden im Mailänder San Siro geben.

Die Serie A-Tabelle

SPGUVTVP
1. Milan870116:821
2. Inter861121:519
3. Juventus852114:617
4. Fiorentina852118:1117
5. Napoli842217:914
6. Atalanta841313:813
7. Lecce83329:1012
8. Monza83328:712
9. Frosinone833211:1112
10. Roma832319:1211
11. Bologna82518:611
12. Sassuolo831412:1410
13. Lazio831410:1210
14. Torino82336:99
15. Genoa822410:128
16. Hellas Verona82245:88
17. Udinese80534:125
18. Empoli81161:164
19. Salernitana80354:173
20. Cagliari80263:162

Kommentare (0)

Vervollständigen sie Ihre Profil-Angaben, um Kommentare zu schreiben.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2024 First Avenue GmbH