a Serie A

Wer entscheidet den Mailänder Titelkampf für sich? © ANSA / Roberto Bregani

Mailänder Titelkampf: So viel kassiert der Meister

Neben Ruhm und Ehre geht es im Titelrennen der Serie A – wie kann es auch anders sein – ums Geld. Wer im Endspurt der Saison die Nase vorn behält, streicht eine hübsche Millionensumme ein. Den größten Batzen Geld gibt es aber anderswo.

Nachdem sich Napoli mit der 2:3-Niederlage gegen Empoli aus der Titelentscheidung verabschiedet hat, läuft an der Tabellenspitze alles auf ein Mailänder Duell hinaus. Da Inter sein Nachholspiel gegen Bologna mit 1:2 verloren hat, liegen die Nerazzurri vier Runden vor Schluss zwei Punkte hinter Stadtrivale Milan. Wer sich letzten Endes den Scudetto sichert, dem winkt neben dem Prestige auch ein saftiges finanzielles Polster.


Wie Calcio di Finanza auflistet, belaufen sich die Preisgelder der Saison 2021/22, welche für die jeweilige Platzierung ausgeschüttet werden, auf rund 113 Millionen Euro. Dem Meister stehen davon knapp 18 Millionen zu. Der Unterschied zur direkten Konkurrenz hält sich jedoch in Grenzen. Der Vizechampion streicht immer noch rund 15 Millionen Euro ein. Diese Zahlen steigen durch diverse Rechenschlüssel noch weiter an. Juventus nahm in der Saison 2018/19 beispielsweise über 80 Millionen Euro an TV-Geldern ein.

Europa macht den Unterschied
Anders sieht es indes mit den Geldern aus, welche bei erfolgreicher Qualifikation für den Europapokal in die Vereinskassen gespült werden. Diese stehen nur den ersten sieben Klubs in der Tabelle zu. Laut Sky Sports Italia verdient sich der italienische Meister mit dem Titel und der erfolgreichen Qualifikation für die Champions League eine goldene Nase. 33 Millionen werden für die beiden Errungenschaften insgesamt fällig.

Dadurch geht die Schere zwischen den verschiedenen Klubs immer weiter auseinander. Allein der Viertplatzierte bekommt nur die Hälfte der Einnahmen des Meisters. Hier ein kurzer Überblick:
Pos.EndplatzierungEinnahmen
1.Meister + CL-Platz33,4 Millionen
2.Champions League26,4 Millionen
3.Champions League21,8 Millionen
4.Champions League16,7 Millionen
5.Europa League12,5 Millionen
6.Europa League10,9 Millionen
7.Conference League9,3 Millionen


Zudem bekommt jeder Verein in der Champions League ein zusätzliches Startgeld zugesichert (rund 15 Millionen). Darüber hinaus steigt die Summe durch das jeweilige Abschneiden im Wettbewerb weiter an. Der Europapokal ist damit auch aus finanzieller Sicht äußerst lukrativ.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH