a Serie A

Manuel De Luca (links) und Tomás Rincon verloren zum Serie-A-Start. © Sampdoria

De Luca wird eingewechselt, Milan startet mit Tor-Festival

Manuel De Luca hat am Samstag mit Sampdoria zum Serie-A-Auftakt eine Niederlage kassiert, konnte sich aber dennoch etwas freuen. Gleichzeitig feierte der italienische Fußball-Meister AC Milan einen erfolgreichen Start in die neue Saison.

Weil er in der Vorbereitung durchwegs überzeugen konnte, rechneten viele mit dem Serie-A-Debüt von Manuel De Luca. Und so kam es schließlich auch: Der 24-Jährige wurde im Spiel gegen Atalanta Bergamo in der 58. Minute eingewechselt, konnte die Niederlage jedoch nicht verhindern. Die Mannschaft von Marco Giampaolo musste sich dem Favoriten mit 0:2 beugen. Rafael Toloi (26.) und Ademola Lookman (90+6.) erzielten die beiden Treffer. Es ist das erste Mal seit 2013, dass ein Südtiroler wieder in Italiens höchster Spielklasse aufläuft.


Der Titelverteidiger aus Mailand setzte sich unterdessen in einem turbulenten ersten Saisonspiel vor heimischem Publikum gegen Udinese mit 4:2 (2:2) durch. Im Giuseppe-Meazza-Stadion drehten die Mailänder einen frühen Rückstand durch Rodrigo Becao (2.) zunächst durch einen Elfmeter von Theo Hernandez (11.) und Ante Rebic (15.). In der Nachspielzeit der ersten Hälfte glich Udinese durch Adam Masina (45.+3) aus. Nur wenige Sekunden nach Wiederanpfiff brachte Brahim Diaz die Rossoneri wieder auf die Siegerstraße. Rebic sorgte mit seinem zweiten Treffer für die Entscheidung (68.).

Milan wies Udinese in die Schranken. © ANSA / MATTEO BAZZI


Der schwedische Superstar Zlatan Ibrahimovic fällt derzeit nach einer Knie-Operation aus. Vor wenigen Wochen hatte der Stürmer seinen Vertrag bei Milan um ein Jahr verlängert. Milan ist erstmals nach elf Jahren wieder Titelverteidiger in der Serie A. Nach dem zuvor letzten Meistertitel 2011 waren die Mailänder in das Mittelmaß abgerutscht und hatten drei Jahre lang den Europapokal verpasst.
Inter mit Zittersieg
Vizemeister Inter Mailand war am Abend dank eines Last-Minute-Tores von Denzel Dumfries (95.) mit einem 2:1 (1:0)-Auswärtserfolg bei Aufsteiger US Lecce erfolgreich. In Apulien brachte Rückkehrer Romelu Lukaku Inter bereits in der zweiten Spielminute in Führung. Kurz nach dem Seitenwechsel gelang Assan Ceesay der Ausgleich (48.), ehe Dumfries die Nerazzurri kurz vor Schluss doch noch jubeln ließ. Indes feierte der FC Turin einen 2:1 (1:0)-Erfolg bei Aufsteiger SSD Monza.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH