a Serie A

Gianluigi Donnarumma (im gelben Trikot) traf sich für ein Gespräch mit den Milan-Ultras. © ANSA / MAURIZIO BRAMBATTI

Milan-Ultras stellen Donnarumma: „Verlängern oder nicht spielen“

In den Vertrags-Verhandlungen zwischen Milan und Torwart-Talent Gianluigi Donnarumma mischen sich nun auch die Ultras ein. Laut Medienberichten habe Donnaruma einige Vertreter von der Curva Sud getroffen – die Milanisti haben harte Töne angeschlagen.

Wenn Donnarumma nicht bis zum kommenden Sonntag, wenn Milan auf den Konkurrenten um einen Champions-League-Platz Juventus trifft, seinen Vertrag bei Milan verlängert hat, dann soll er gegen die Alte Dame auch nicht auf dem Platz stehen. Das sollen die Fans vom 21-Jährigen verlangt haben. Der habe ihnen versichert, dass er bislang noch nichts unterschrieben habe und nur er über seine Zukunft entscheiden könne, berichtete Sky. Die Forderung der Tifosi nahm Donnarumma wohl nicht gut auf, denn anscheinend ist er vom Treffen in Tränen weggegangen.


Hintergrund der ganzen Geschichte sind die anhaltenden Vertragsverhandlungen zwischen Milan und Donnarumma und seinem Berater Mino Raiola. Milan will ihm bei einer Verlängerung nicht mehr als 8 Millionen Euro Gehalt zusichern, während Donnarummma und Raiola 10 Millionen fordern. An Interessenten mangelt es beim Torwart-Talent nicht, mehrere europäische Topklubs haben den Italiener auf dem Zettel.

Ausschlaggebend in den Verhandlungen sei auch der Faktor Champions League: Spielt Milan nächste Saison in der Königsklasse, dann dürfte das Interesse von Donnarummma größer sein, bei den Rossoneri zu verbleiben. Dafür ist das Spiel am Sonntag gegen Juventus von enormer Wichtigkeit – und die Forderung der Fans umso verheerender.

Mittlerweile hat sich auch der Klub zum Vorfall geäußert und die Vertragsverhandlungen mit Donnarumma zum Schutz des Spielers bis zum Saisonende pausiert.

Schlagwörter: Fussball

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210