a Serie A

Als wäre er nie weg gewesen: Zlatan Ibrahimovic. © APA/afp / ISABELLA BONOTTO

Milan weiter makellos – Roma mit Last Minute-Sieg

Im Topspiel zwischen Milan und Lazio setzten sich die Rossoneri mit 2:0 durch. Dauerbrenner Zlatan Ibrahimovic veredelte sein Comeback mit einem Treffer. Lazio-Trainer Maurizio Sarri sah nach Abpfiff die Rote Karte. Die Roma konnte indes mit Milan Schritt halten und gegen Sassuolo in allerletzter Sekunde den Sieg davontragen.

Der Saisonauftakt für Milan und Lazio verlief jeweils nach Maß. Beide Vereine reisten mit zwei Siegen im Gepäck zum Topspiel am Sonntag an. Trotz der ausgeglichenen Verhältnisse auf dem Papier gaben die Rossoneri von Beginn den Ton an.


Lazio konnte kaum Akzente setzen und brachte die Mailänder Hintermannschaft nie wirklich in Bedrängnis. Milan, das auf den an Corona erkrankten Olivier Giroud verzichten musste, kombinierte sich immer wieder bis zum Tor von Pepe Reina durch. Am Ende reichte es aber nur zu Halbchancen.

Kurz vor dem Pfiff zur Halbzeit war es schließlich soweit: Nach einem Doppelpass von Ante Rebic und Leao fiel die verdiente Führung (45.). Franck Kessié hatte wenige Minuten darauf sogar die Chance auf 2:0 zu erhöhen. Der Ivorer vergab aber den durch Ciro Immobile verursachten Elfmeter (45.+6).

Rückkehrer Ibra trifft – Sarri sieht Rot
Die zweite Halbzeit gestaltete sich ähnlich wie die erste Hälfte. Milan gab weiterhin den Ton an, Lazio blieb weit hinter den Erwartungen zurück. Daher war es nicht verwunderlich, dass die Rossoneri ihre Führung in der 67. Minute weiter ausbauen konnten. Wenige Minuten nach seiner Einwechslung musste Zlatan Ibrahimovic nach Vorarbeit von Ante Rebic nur noch einschieben. Der Schwede bestritt sein erstes Pflichtspiel nach über vier Monaten Pause.

Ibrahimovic stand auch nach dem Abpfiff im Rampenlicht. Der Stürmer war für eine Rudelbildung verantwortlich, die die Gemüter beider Mannschafen erhitzte. Lazio-Trainer Maurizio Sarri sah dabei nach einer Schiedsrichterbeleidigung die Rote Karte.
El Shaarawys Schuss ins Glück – Roma weiter top
Im zweiten Abendspiel kam es zum Schlagabtausch zwischen Roma und Sassuolo. Bisher machte der traditionsreiche Hauptstadtklub unter Neu-Trainer Jose Mourinho einen soliden Eindruck und konnte die maximale Ausbeute an Punkten einfahren. Gegen Sassuolo kam die Roma zwischenzeitlich immer wieder ins Straucheln und offenbarte ungewohnte Defensivlücken.

War mit seiner Abwehr nicht zufrieden: Jose Mourinho. © APA/afp / VINCENZO PINTO

Mourinho darf sich unter anderem bei seinem Keeper Rui Patricio bedanken, der einige Male verhindern konnte, dass Sassuolo in Führung ging. Es war am Ende ein Geniestreich der Roma, der den Hausherren das 1:0 bescherte. Durch einen schnell ausgeführten Freistoß wurde Bryan Cristante im Strafraum perfekt in Szene gesetzt und konnte seine Mannschaft in Führung bringen.

Das Spiel gestaltete sich auch in der zweiten Hälfte äußerst abwechslungsreich, beide Mannschaften hatten einzelne Druckphasen. Sassuolo drängte auf den Ausgleich, den letztlich Filip Djuricic erzielen konnte (57.). In der Folge kam es auf beiden Seiten zu hochkarätigen Chancen, jeder Spielausgang wäre zu diesem Zeitpunkt verdient gewesen. Die Torhüter Rui Patricio und Andrea Consigli zeichneten sich immer wieder aus.

In der 91. Minute war aber auch Consigli machtlos. Stephan El Shaarawy verwertete einen abgeprallten Ball und setzte in an den rechten Pfosten, der ihn schließlich ins Netz leitete – Traumtor in letzter Sekunde. Sassuolo bäumte sich noch ein letztes Mal auf und erzielte den vermeintlichen Ausgleich, der aber wegen einer Abseitsstellung zurückgenommen wurde. Damit blieb es beim dritten Sieg im dritten Spiel für die Roma, die nun punktegleich mit Milan an der Tabellenspitze steht.

Milan – Lazio 2:0
1:0 Leao (45.), 2:0 Ibrahimovic (67.)

Roma – Sassuolo 2:1
1:0 Cristante (37.), 1:1 Djuricic (57.), 2:1 El Shaarawy (90.+1)

SPGUVTVP
1. Roma33009:29
2. Milan33007:19
3. Napoli33006:29
4. Inter32109:37
5. Udinese32106:27
6. Bologna32104:27
7. Lazio32019:46
8. Fiorentina32015:56
9. Sassuolo31114:44
10. Atalanta31113:34
11. Venezia31022:63
12. Torino31026:43
13. Genoa31024:83
14. Empoli31023:53
15. Sampdoria30212:32
16. Spezia30123:91
17. Juventus30123:51
18. Cagliari30125:91
19. Hellas Verona30033:70
20. Salernitana30032:110

Schlagwörter: Fussball Serie A

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos