a Serie A

Venezia steigt auf. © FC Venezia

Mit FCS-Power: Venezia steigt in die Serie A auf

Ex-FCS-Trainer Paolo Zanetti ist am Donnerstagabend mit Venezia ins italienische Fußball-Oberhaus aufgestiegen.

Venezia hatte das Hinspiel in Cittadella mit 1:0 gewonnen und sich dadurch eine gute Ausgangslage verschafft. Im Rückspiel in Venedig hätte eine Niederlage mit nur einem Tor Unterschied ausgereicht, um den Aufstieg perfekt zu machen. Grund dafür war die bessere Tabellensituation zum Ende des Grunddurchgangs. Letztlich spielte die Zanetti-Truppe 1:1-Unentschieden, wodurch die Venetier erstmals nach 19 Jahren wieder in die Serie A zurückkehren.


Dabei begann das Spiel für die Gastgeber denkbar schlecht: Zunächst erzielte Federico Proia das 1:0 für Cittadella (26.), ehe Venezia-Spieler Pasquale Mazzocchi zehn Minuten später wegen zwei gelber Karten innerhalb einer Minute vom Feld flog. In Unterzahl stemmte sich Venezia gegen die Angriffe des Gegners – mit Erfolg. Die Entscheidung fiel in der Nachspielzeit, als der eingewechselte Riccardo Bocalon (er hat ebenfalls eine Vergangenheit beim FC Südtirol) das erlösende 1:1 erzielte und Cittadella ins Tal der Tränen stürzte.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210