a Serie A

Wollen am Abend im Römer Derby jubeln: Ciro Immobile und Marco Parolo von Lazio. © ANSA / GIUSEPPE LAMI

Mit Römer Derby: Der Super-Sonntag in der Serie A

Der Sonntag steht in der Serie A ganz im Zeichen der Topspiele. Bevor um 20.45 Uhr das mit Spannung erwartete Römer Derby auf dem Programm steht, gibt es bereits zwei hochkarätige Duelle.

Bereits um 15 Uhr treffen Milan und Napoli aufeinander. Die Süditaliener müssen im San Siro unbedingt gewinnen. Ansonsten kann Juventus, das anschließend auf die Sampdoria trifft, auf und davon ziehen. Kampflos wird Milan die Punkte aber nicht nach Neapel schicken. Trainer Gennaro Gattuso ist zwar voll des Lobes für seinen Gegenüber Maurizio Sarri („Er ist ein Künstler. Von ihm kann man nur lernen.“), doch er betont auch: „Wir müssen gut spielen, aber wird werden aggressiv in das Spiel gehen.“

© APA/afp / CARLO HERMANN

Gibt die Marschroute vor: Napoli-Trainer Maurizio Sarri.


Sollte Napoli in Mailand Punkte liegen lassen, würde das Juventus in die Karten spielen. Die Mannschaft von Trainer Max Allegri trifft um 18 Uhr daheim auf die Sampdoria. Dabei geht es für beide Teams um viel. Juve will sich im Kampf um den Titel keine Blöße geben. Doch auch die Truppe von Marco Giampaolo steht unter Druck. Will man noch in das internationale Geschäft, dann müssen Punkte her. Zuletzt schwächelten die Genueser etwas und verloren an Boden.

Lazio gegen die Roma: Wer gewinnt das Römer Derby?


55.000 Zuschauer sind für das Römer Derby, das um 20.45 Uhr im Olimpico angepfiffen wird, angesagt. Nach massiven Polizei-Repressionen (geteilte Fanblöcke, keine Abendspiele, Geldstrafen bei Nicht-Einhaltung der Sitzplätze) in den letzten Jahren, sind die Tribünen beim Derby mittlerweile wieder gut gefüllt. Und das ist auch gut so.

© ANSA / ETTORE FERRARI

Sein Einsatz steht auf der Kippe: Kostas Manolas, Held gegen Barcelona.


Während Lazio-Trainer Simone Inzaghi („Wir werden ein großes Derby sehen“) keinen Spieler vorgeben muss und seine Top-Elf aufstellen kann, sind bei der Roma die beiden Verteidiger Kostas Manolas (er war der Champions-League-Held gegen Barcelona) und Alessandro Florenzi krank. Allerdings hofft Trainer Eusebio Di Francesco, dass er beide Spieler von Beginn an aufstellen kann. Wie wichtig das Römer Derby ist, betonte Di Francesco bereits im Vorfeld: „Das Spiel gegen Lazio zählt für uns doppelt.“

Serie A: 32 Spieltag


Bereits am Samstag gespielt:
Cagliari - Udinese 2:1
Chievo - Torino 0:0
Genoa - Crotone 1:0
Atalanta - Inter

Am Sonntag:
Fiorentina - Spal (12.30 Uhr)
Sassuolo - Benvento (15 Uhr)
Bologna - Hellas Verona
Milan - Napoli
Juventus - Sampdoria (18 Uhr)
Lazio - Roma (20.45 Uhr)

Autor: cst

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210