a Serie A

Eusebio Di Francesco ist nicht mehr Hellas-Verona-Trainer. © ANSA / ELISABETTA BARACCHI

Nach 3 Spielen: Der erste Serie-A-Trainer muss gehen

In der Serie A hat erstmals in dieser Saison ein Trainer sein Amt verloren. Hellas Verona gab am Dienstag nach einem Saisonstart mit drei Niederlagen in drei Spielen die Trennung von Eusebio di Francesco bekannt.

Am Montag verlor der Club bei Bologna 0:1, davor hatte es auch gegen Sassuolo und Italiens Fußball-Meister Inter keine Punkte gegeben. In der Tabelle steht nur Salernitana wegen der schlechteren Tordifferenz hinter Verona.


Der Nachfolger von Di Francesco ist schon in den Startlöchern. Wie die Gazzetta dello Sport berichtet, soll Igor Tudor nun die Geschicke der Veronesen übernehmen. Der 43-jährige Kroate hat in seiner Karriere unter anderem Udinese und Galatasaray trainiert, allerdings waren seine Engagements nie von langer Dauer. Im letzten Jahr fungierte Tudor bei Juventus als Co-Trainer von Andrea Pirlo.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos