a Serie A

Die Amtszeit von Massimiliano Alvini bei Cremonese ist wohl zu Ende. © ANSA / EMANUELE PENNACCHIO

Nächste Niederlage: Alvini muss bei Cremonese gehen

Das erste Serie-A-Abenteuer von Massimiliano Alvini ist zu Ende. Der Cremonese-Trainer steht nach der Niederlage im Keller-Duell gegen Monza vor der Entlassung.

Während sich Monza nach einem katastrophalen Saisonstart (inklusive Trainerentlassung) aufgerappelt hat, sieht es bei Mitaufsteiger Cremonese düster aus. Die vierte Niederlage in Folge kostet Trainer Alvini jetzt den Job. Er hat erst im Sommer das Amt angetreten und hat in 18 Ligaspielen einen Punkteschnitt von 0,39. Eine offizielle Mitteilung des Vereins wird im Laufe des Abends erwartet.


Am Samstag verlor Cremonese mit 2:3 gegen Monza, wobei die Gäste nach 55 Minuten mit 3:0 in Führung lagen. Den ersten Treffer der Partie erzielte Patrick Curria, der 2016 20 Spiele für den FC Südtirol bestritten hat. Cremonese kam in der Schlussphase der Partie noch einmal heran, doch für einen Punktgewinn reichte es nicht. Mit nur 7 Punkten stehen die Lombarden an letzter Stelle in der Serie A. Nachfolger von Alvini soll Davide Ballardini werden.

Serie A: 18. Spieltag

Cremonese – Monza
0:1 Ciurria (8.), 0:2 Caprari (19.), 0:3 Caprari (55.), 1:3 Ciofani (67.), 2:3 Dessers (83.)

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2023 First Avenue GmbH