a Serie A

Victor Osimhen erzielte gegen Sampdoria sein bereits 10. Saisontor. © APA/afp / ANDREAS SOLARO

Die einen freut's, die anderen ärgert's

Nach der Auswärtsniederlage gegen Inter kehrte Napoli gegen Sampdoria prompt wieder auf die Erfolgsspur zurück und kürt sich zum Herbstmeister. Die Partie war von Emotionen und Polemiken geprägt. Verfolger Milan stolperte hingegen auf dramatische Art und Weise im Topspiel.

Nach dem Patzer am vergangenen Spieltag gegen Inter leistete sich Napoli gegen Sampdoria keine Blöße und führt weiterhin souverän die Tabelle an. Victor Osimhen in der ersten Hälfte und Eljif Elmas kurz vor Spielende sorgten für den verdienten 2:0-Auswärtserfolfg der Süditaliener.


Besonders emotional wurde es vor Spielbeginn. Sampdorias Spieler wärmten sich in Gedenken der kürzlich verstorbenen Legende Gianluca Vialli mit einem besonderen Trikot auf und Coach Dejan Stankovich hielt während der Schweigeminute ein Trikot des ebenfalls verstorbenen Sinisa Mihajlovic in der Hand. Sowohl Vialli, der für die „Doria“ in seiner Karriere in 223 Spielen 85 Treffer erzielte, als auch Mihajlovic, der selbst für den Klub spielte und später diesen auch trainierte, zählen zu den ganz Großen in der Historie des Vereins.

Sampdoria trug in Gedenken an Gianluca Vialli ein Trikot mit seiner Rückennummer. © APA/afp / ANDREAS SOLARO

Napoli legte bereits früh mit ordentlich Dampf los und hätte schon nach kurzer Zeit in Führung gehen können. Matteo Politano scheiterte vom Punkt an Emil Audero, nachdem dem Ligaprimus ein großzügiger Foulelfmeter zugesprochen wurde. Wesentlich besser machte es in der 19. Minute Toptorjäger Victor Osihmen, der eine Flanke in perfekter Goalgetter-Manie verwandelte. Die Hausherren schwächten sich in der ersten Halbzeit selbst, als Tomás Rincón mit Rot vom Platz musste. In der Folge kontrollierte Napoli die zweite Halbzeit und setzte in der 82. Minute durch Eljif Elmas den Schlusspunkt. Der 23-Jährige verwandelte einen Handelfmeter sicher.

Milan verschenkt den Sieg

Später am Abend stieg im Mailänder San Siro das Topspiel der Runde zwischen Gastgeber Milan und der AS Roma. Über weite Strecken sah alles nach einem verdienten Sieg der Rossoneri aus, die die Partie nach Strich und Faden dominierten und bis kurz vor Ende mit 2:0 führten. Doch kurz vor Ende kam alles ganz anders und Roma glich binnen weniger Minuten die Partie aus. Somit lässt Milan wichtige Punkte im Titelkampf liegen.

Alexis Salemaekers und Rafael Leão waren fassungslos. © APA/afp / FILIPPO MONTEFORTE


Der amtierenden Meister legte von Beginn an dominant los und schnürte die Roma tief in die eigene Hälfte. Die Hauptstädter verteidigten sich gekonnt und so war es eine Standardsituation die Milan verwertete. Pierre Kalulu köpfte eine Ecke wuchtig in die Maschen. Die Mailänder setzten nach und spielten einen Konter in der 77. Minute mustergültig aus. Tommaso Pobega musste vor Rui Patricio nur mehr einschieben. Roma zeigte Moral und kämpfte sich tapfer zurück. Zunächst erzielte Roger Ibañez den Anschlusstreffer und in der Nachspielzeit glich Tammy Abraham nach einem Getümmel im Strafraum tatsächlich noch die Begegnung aus.


Die Ergebnisse:

Salernitana – Torino 1:1
0:1 Sanabria (36.), 1:1 Vilhena (4.)

Lazio – Empoli 2:2
1:0 Anderson (2.), 2:0 Zaccagni (54.), 2:1 Caputo (83.) 2:2 Marin (93.)

Spezia – Lecce 0:0

Sampdoria – Napoli 0:2
0:1 Osimen (19.), 2:0 Elmas (82.)

Milan – Roma 2:2
1:0 Kalulu (30.), 2:0 Pobega (77.), 2:1 Ibañez (77.) 2:2 Abraham (93.)

Die Tabelle

SPGUVTVP
1. Napoli17142139:1344
2. Milan17114233:1837
3. Juventus (-15)17114226:737
4. Inter17111537:2434
5. Lazio1794429:1531
6. Atalanta1794426:1831
7. Roma1794421:1631
8. Udinese1767425:1925
9. Fiorentina1765621:2223
10. Torino1765618:1923
11. Empoli1747615:2219
12. Bologna1754821:2819
13. Lecce1747616:1819
14. Monza1753919:2518
15. Salernitana1746721:2718
16. Sassuolo1744917:2616
17. Spezia1736816:2815
18. Hellas Verona17231215:309
19. Sampdoria1723128:309
20. Cremonese17071011:297

Schlagwörter: Fussball Serie A Napoli Milan Roma

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2023 First Avenue GmbH