a Serie A

Jubel bei Napoli. © ANSA / Roberto Bregani

Napoli gewinnt Top-Spiel – Milan wütend auf VAR

Napoli hat das Top-Spiel bei Milan am Sonntagabend knapp gewonnen und Inter damit vorzeitig zum Hinrunden-Meister gemacht.

Die Süditaliener entschieden ein spannendes Spiel in Mailand schlussendlich knapp mit 1:0 für sich und sind nun punktgleich mit Milan erster Verfolger von Inter. Milans Stadtrivale darf sich derweil über den „Wintermeister“-Titel freuen. Bei nur einem ausstehenden Spiel und 4 Punkten Vorsprung sind die Nerazzurri, die am Samstag bereis einen Kantersieg gegen Salernitana feierten, nun in der Hinrunde nicht mehr von der Spitze zu verdrängen und gehen als Tabellenführer ins neue Jahr.


Napolis Eljif Elmas erzielte in der 5. Minute nach einer frühen und starken Druckphase der Gäste das 1:0 und damit auch den einzigen Treffer in diesem Top-Spiel. In einer stets spannenden Partie machte Milan vor allem gegen Ende hin mächtig Druck. Der Ausgleich bahnte sich an und schien schließlich in der 2. Minute der Nachspielzeit zu fallen: Nach einigem Hin und Her im Strafraum kam Milans Frank Kessie an den Ball und donnerte diesen ins Netz. Der Jubel bei den Hausherren kannte keine Grenzen. Dann jedoch meldete sich der Videoschiedsrichter.

Nach einer Überprüfung wurde der Ausgleich aberkannt, bei der Entstehung des Tores lag Milans Olivier Giroud nämlich im Abseits – direkt neben Napolis brasilianischem Verteidiger Juan Jesus. Der Franzose hatte zwar nicht mehr aktiv ins Spiel eingegriffen, das Schiedsrichter-Gespann wertete die Szene nach Studium der Bilder aber anders, entschied auf Abseits und sorgte damit für Diskussionen.

Die Rossoneri protestierten aufgrund des nicht gegebenen Tores. © ANSA / MATTEO BAZZI



Milan kam in der Nachspielzeit zwar nochmals unter anderem zu einem Freistoß, eine zwingende Möglichkeit gab es aber nicht mehr. Nach 97 Minuten pfiff Schiedsrichter Davide Massa schließlich ab. Wütende Proteste der Milan-Akteure aufgrund des nicht gegebenen Treffers waren die Folge, verliefen aber freilich erfolglos. Während der Ärger bei Milan groß war, durfte Napoli über den ersten Sieg nach 2 Niederlagen und 3 sieglosen Spielen in Folge jubeln.
Serie A, Ergebnisse vom Sonntag
Fiorentina – Sassuolo 2:2
0:1 Scamacca (32.), 0:2 Frattesi (37.), 1:2 Vlahovic (51.), 2:2 Torreira (61.)
Gelb-rot: Biraghi (Fiorentina/61.)


Spezia – Empoli 1:1
1:0 Marchizza (Eigentor/50.), 1:1 Nikolaou (Eigentor/71.)

Torino – Hellas Verona 1:0
1:0 Pobega (26.)
Rote Karte: Magnagi (Hellas/25.)


Sampdoria – Venezia 1:1
1:0 Gabbiadini (1.), 1:1 Henry (87.)

Milan – Napoli 0:1
0:1 Elmas (5.)


Die Tabelle
SPGUVTVP
1. Inter18134148:1543
2. Napoli18123335:1339
3. Milan18123336:2039
4. Atalanta18114338:2437
5. Roma18101730:2031
6. Fiorentina18101733:2431
7. Juventus1894525:1731
8. Lazio1884636:3328
9. Empoli1883728:3027
10. Torino1874723:1825
11. Sassuolo1866630:2824
12. Bologna1873824:3124
13. Hellas Verona1865733:3123
14. Udinese1848626:2820
15. Sampdoria1854926:3419
16. Venezia1845917:3117
17. Spezia18341118:3913
18. Genoa18171019:3710
19. Cagliari18171017:3810
20. Salernitana18221411:428

Schlagwörter: Fussball

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH