a Serie A

Kehrt nach sechs Jahren bei Manchester United zu Juventus zurück: Paul Pogba. © APA/afp / MIGUEL MEDINA

Pogba & Co. kommen: Transfer-Offensive bei Juventus

Um den italienischen Fußball-Rekordmeister ist es seit einigen Wochen erstaunlich ruhig. Doch mit dem Trainingsstart in dieser Woche hat sich das geändert. Juventus plant eine Transfer-Offensive, die auch einen Südtiroler Profi betrifft.

Nach zwei enttäuschenden Saisonen (jeweils Platz 4) will Juventus in der kommenden Saison wieder ein gehöriges Wörtchen um den Scudetto mitreden. Damit das gelingt, bekommt Trainer Max Allegri ein paar richtige Superstars dazu. Doch es drohen auch schwerwiegende Abgänge.


Matthijs de Ligt will Juventus verlassen und möchte offenbar zum FC Bayern München wechseln. Wie die Gazzetta dello Sport berichtet, möchte der niederländische Innenverteidiger zu den Deutschen wechseln. Allerdings sei der FC Bayern – im Gegensatz zu Chelsea – nicht bereit, die geforderte Ablösesumme von rund 80 Millionen Euro zu bezahlen. Möglich sei ein Tauschgeschäft. Benjamin Pavard soll einem Wechsel nicht abgeneigt sein. Möglich, dass der Franzose im Gegenzug zu Juventus wechselt.

Di Maria und Pogba kommen
Am Samstag soll in Turin die große Rückkehr des verlorenen Sohnes gefeiert werden. Paul Pogba kehrt nach sechs Jahren bei Manchester United zu Juventus zurück. Wie verschiedene italienische Transfermarkt-Experten berichten, soll der Wechsel am Samstag bekannt gegeben werden. Ebenfalls noch in dieser Woche wird Angel Di Maria in Turin erwartet. Der argentinische Mittelfeldspieler kommt ablösefrei von Paris Saint Germain zu Juventus.

Angel Di Maria wechselt ablösefrei zu Juventus. © ANSA / ANSA

Von Serie-A-Absteiger Genoa soll Andrea Cambiaso nach Turin wechseln. Der Linksverteidiger wird 3,5 Millionen Euro kosten, zudem soll im Gegensatz der rumänische Innenverteidiger Radu Dragusin nach Genua gehen. Cambiaso soll Luca Pellegrini ersetzen, der mit einem Transfer in die Premier League liebäugelt. Auf der Juve-Wunschliste soll zudem Nicolò Zaniolo von der AS Roma stehen.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH