a Serie A

In der vergangenen Nacht kam es in Rom zu kurzen, aber heftigen Ausschreitungen. © Twitter Francesco Pietrella

Randale und Verletzte: Lazios Geburtstagsparty eskaliert

Bei den Feierlichkeiten zum 119. Gründungsjubiläum von Serie-A-Klub Lazio ist es zu Zusammenstößen unter Fans gekommen. Später machten diese gemeinsam Jagd auf anwesende Polizisten.

Wie jedes Jahr feierten die Lazio-Fans in der Nacht zum 9. Januar auf der Piazza della Libertà im Zentrum Roms den Geburtstag ihres Klubs, der nach ihrer Ansicht der älteste aktive Sportverein der Stadt ist.

Nach einer Rede von Lazio-Boss Claudio Lotito und einem großen Feuerwerk kippte allerdings die Stimmung unter den mehr als 2.500 anwesenden Anähngern. Zunächst soll es zu Auseinandersetzung zwischen zwei Ultra-Gruppen gekommen sein. Als die Polizei einschritt, gingen rund 300 Randalierer gemeinsam auf die Ordnungskräfte los und bewarfen diese mit Flaschen, Steinen und Molotowcocktails. Die Polizei antwortete mit Tränengas und Wasserwerfern.

Bei den Ausschreitungen wurden acht Polizisten verletzt, ein 33-jähriger Lazio-Anhänger wurde in einem römischen Krankenhaus verhaftet, drei weitere angezeigt. Die Ermittlungen der römischen Staatsanwaltschaft laufen noch.



Autor: fop

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210