a Serie A

Giovanni Stroppa, ehemaliger Trainer des FC Südtirol, steht in Monza schon nach vier Spielen in der Kritik. © ANSA / Roberto Bregani

Stroppa und Guerra bei Monza unter Druck

Monza hat einen verheerenden Saisonstart in der Serie A hinter sich. Der Aufsteiger hat in den ersten vier Spielen keinen Punkt geholt. Trainer Giovanni Stroppa und sein Bozner Co-Trainer stehen beim Berlusconi-Klub unter Druck.

Die ersten Stimmen nach einem Trainerwechsel in Monza werden laut. In den ersten vier Spielen konnte die Mannschaft um Ex-FCS-Trainer Stroppa und Co-Trainer Andrea Guerra keinen Punkt holen. Am Dienstag gab es gegen die Roma von Josè Mourinho eine 0:3-Niederlage.


Nach dem Spiel nahm Stroppa im TV zur aktuellen Situation Stellung: „Die erste Hälfte war nicht so schlecht, aber wir haben Fehler gemacht, die man in dieser Liga nicht machen darf. Wir verbessern uns stetig, bezahlen die Fehler aber sehr teuer.“ Zur Info: Monza lag nach 45 Minuten durch einen Doppelpack von Paulo Dybala mit 0:2 hinten.

Silvio Berlusconi und Adriano Galliani sind die Bosse beim AC Monza. © ANSA / Roberto Bregani / FTJ

An ein Aus als Monza-Trainer will Stroppa nicht denken: „Ich habe öfters betont, dass ich weitermachen werde. Ich bin ruhig und der Verein hat sich erst vor ein paar Tagen zur Situation geäußert. Wenn sich etwas geändert hat, sollte der Verein das sagen.“ So oder so – die Schlinge um den Hals von Stroppa und Guerra, die seit der Amtszeit von Stroppa beim FC Südtirol (2011/12) gemeinsam arbeiten, zieht sich immer weiter zu. Monza hat nach dem Aufstieg viel investiert, u.a. in Spieler wie Europameister Matteo Pessina (Atalanta), Stefano Sensi (Inter) oder Pablo Mari (Arsenal).

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH