a Serie A

Andrea Pinamonti wechselt innerhalb der Serie A. © FC Inter

Transfersplitter | Andrea Pinamonti zieht weiter

Noch knapp 3 Wochen ist das internationale Transferfenster geöffnet. Derzeit gibt es vor allem aus der Serie A vieles zu berichten.

Andrea Pinamonti hat seinen Stammklub Inter endgültig verlassen. Der Nonsberger wechselt für eine Ablösesumme von 20 Mio. Euro zu Sassuolo Calcio. Dort soll Pinamonti den zu West Ham United abgewanderten Gianluca Scamacca ersetzen. Sassuolo ist bereits Pinamontis 5. Serie-A-Verein. Zuvor wurde der 23-Jährige von Inter an Frosinone, Genoa und Empoli ausgeliehen.


Bei Empoli schaffte Pinamonti in der vergangenen Saison den endgültigen Durchbruch und erzielte 13 Tore für den Klub aus der Toskana. Insgesamt bringt es der Trentiner in 106 Serie-A-Spielen auf 24 Treffer und 7 Vorlagen. Bei Inter konnte sich Pinamonti gegen die starke Konkurrenz um Romelu Lukaku und Lautaro Martinez nie durchsetzen. Nun hat er bei Sassuolo wieder die Chance auf regelmäßige Spielzeit. Dass die Neroverdi ein hervorragender Ausbildungsklub sind, haben sie in den vergangenen Jahren oft genug bewiesen.

Mit Alexis Sanchez ist ein weiterer Inter-Stürmer weitergezogen. Der Chilene wechselte ablösefrei zu Olympique Marseille nach Frankreich. Am Donnerstag hat Torino einen Transferdoppelschlag vermeldet. Die Turiner leihen für das offensive Mittelfeld Nikola Vlasic (von West Ham United) und Alksey Miranchuk (Atalanta) aus. Torhüter Salvatore Sirigu verlässt Absteiger Genoa und soll bei Napoli Druck auf Alex Meret machen.

Auch Alexis Sanchez hat Inter verlassen – und zwar in Richtung Marseille. © APA/afp / CHRISTOPHE SIMON


Arsenals Innenverteidiger Pablo Mari wird hingegen an Aufsteiger Monza ausgeliehen. Der dänische Offensivspieler Mikkel Damsgaard verlässt Serie-A-Klub Sampdoria und geht für 15 Mio. Euro in die Premier League zum FC Brentford. Chelsea hat hingegen Innenverteidiger Malang Sarr an Monaco ausgeliehen. Fiorentina-Keeper Dortlomiej Dragowski wechselt für 2 Mio. Euro zu Spezia. Und zu guter Letzt: Serie-B-Klub Como hat den Erstliga-erfahrenen Daniele Baselli verpflichtet. Der 30-Jährige soll neben Cesc Fabregas die Fäden im Mittelfeld ziehen.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH