a Serie A

Wurde als Stammkraft mit Italien Europameister: Lorenzo Insigne. © APA/afp / MIKE HEWITT

Transfersplitter | Insigne zieht es über den großen Teich

Das internationale Winter-Transferfenster hat gerade erst begonnen. Doch schon jetzt gibt es über fixe Wechsel und wilde Gerüchte zu berichten.

Wie unter anderem die Gazzetta dello Sport berichtete, wird Lorenzo Insigne seinen auslaufenden Vertrag bei Napoli nicht verlängern. Der Kapitän wird stattdessen im Sommer ablösefrei zum Toronto FC in die Major League Soccer wechseln. Beim Klub aus Kanada, der in der US-Liga spielt, soll der Flügelspieler einen 5-Jahres-Vetrag, der ihm knapp 8 Millionen Euro pro Jahr einbringt, unterschreiben. Mit Napoli konnte sich der 30-jährige Insigne, der 415 Pflichtspiele (114 Tore und 91 Assists) für seinen Herzensverein absolvierte, nicht auf eine Vertragsverlängerung einigen.


Wohin zieht es Andrea Belotti? © APA/afp / JUSTIN TALLIS


Auch ein Europameisterschaftskollege von Insigne wird seinen langjährigen Klub im Sommer den Rücken kehren. Die Rede ist von Andrea Belotti. Der 28-Jährige, der in den letzten Jahren über 100 Tore für Torino erzielt hatte, verlässt die Turiner im Sommer ablösefrei. Nur das Ziel ist noch unklar: In Italien soll vor allem der AC Milan und die Fiorentina intensiv um den Stürmer buhlen. Aber auch der Toronto FC soll nicht chancenlos sein.

In den vergangenen Tagen wurde auch ein fixer Transfer vermeldet. Jonathan Ikoné wechselte vom französischen Meister LOSC Lille zur AC Fiorentina. Die Ablöse für den 23-Jährigen Flügelflitzer liegt bei 15 Mio. Euro. Für Lille absolvierte Ikoné 150 Spiele, in denen er an 43 Toren direkt beteiligt war (16 Treffer, 27 Vorlagen).

Jonathan Ikoné jubelt künftig in violett. © ANSA / Andy Buchanan / POOL


Die Major League Soccer scheint bei den Spielern derzeit generell hoch im Kurs zu stehen. Denn Kölns Abwehrchef Rafael Czichos wechselt ein halbes Jahr vor Vertragsende zu Chicago Fire und erfülle sich damit einen Kindheitstraum. Den umgekehrten Weg schlägt Ricardo Pepi vom FC Dallas ein. Das 18-jährige Sturmtalent geht für eine Rekordablöse von 14 Mio. Euro zum FC Augsburg.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 Sportnews - IT00853870210