a Serie A

Die Juve-Spieler mussten nach dem Spiel zum Raport bei den eigenen Fans. © APA/afp / MIGUEL MEDINA

War's das für Allegri bei Juve?

Am Sonntagnachmittag musste Italiens ehemaliger Serienmeister Juventus eine peinliche Niederlage bei Aufsteiger Monza einstecken. Auch Inter blamierte sich auf fremdem Geläuf.

Der AC Monza hat an diesem 18. September den ersten Serie-A-Sieg seiner Vereinsgeschichte eingefahren – und das ausgerechnet gegen Rekordmeister Juventus. Die von Silvio Berlusconi ins Oberhaus gehievten Lombarden gewannen mit 1:0 und verschärften dadurch die Krise der Turiner, die erst am Mittwoch in der Champions League gegen Benfica Lissabon eine ganz herbe Heimpleite kassierten. In der Königsklasse droht also das Aus und in der Serie A verliert die Alte Dame mit nur zwei Saisonsiegen den Anschluss zu den Spitzenrängen. Die Tage von Massimiliano Allegri dürften deshalb gezählt sein.


Der heutige Auftritt in Monza spricht dabei eindeutig gegen den aktuellen Trainer. Eingeleitet wurde die Schmach vom neu geholten Angel Di Maria mit einer Unbeherrschtheit. Der Argentinier sah für ein Nachschlagen in der 40. Minute die Rote Karte. Monza traf durch den Dänen Christian Gytkjaer eine gute Viertelstunde vor Schluss zum entscheidenden 1:0. Von Juve kam über die gesamte Spielzeit keinerlei Torgefahr.

Udinese schlägt auch Inter

Udinese hat seinen Siegeszug derweil fortgesetzt. Der Klub aus dem Friaul bezwang Vizemeister Inter vor eigenem Publikum mit 3:1. Bis zur 84. Minute stand es noch 1:1, dann trafen Jaka Bijol sowie in der Nachspielzeit Tolgay Arslan und schossen Udinese zum fünften Sieg in Folge.


Rodrigo Becao und Udinese brachten Inter zu Fall. © ANSA / GABRIELE MENIS

Atalanta im Höhenflug

Die Tabellenführung waren die Weiß-Schwarzen aus Udine nach dem ersten Abendspiel aber schon wieder los sein. Atalanta feierte bei Jose Mourinhos AS Roma einen 1:0-Sieg und stürmte vorerst auf Platz eins. Scalvini führte die noch ungeschlagenen Bergamasken mit einem platzierten Diagonalschuss in der 35. Minute zum Sieg.

Im späteren Abendspiel eroberte schließlich Napoli durch einen Sieg in Mailand die Tabellenspitze.

Die Sonntag-Spiele im Überblick:

Udinese - Inter 3:1
Tore: 0:1 Barella (5.), 1:1 Eigentor Skriniar (22.), 2:1 Bijol (84.), 3:1 Arslan (93.)

Cremonese - Lazio 0:4
Tore: 0:1 Immobile (7.), 0:2 Immobile (21.), 0:3 Milinkovic-Savic (47.), 0:3 Pedro (79.)

Fiorentina - Verona 2:0
Tore: 1:0 Ikone (13.), 2:0 Gonzalez (90.)

Monza - Juventus 1:0
Tor: 1:0 Gytkjaer (74.)

Roma - Atalanta 0:1
Tor: 0:1 Scalvini (35.)

Milan – Napoli 1:2
Tore: 0:1 Politano (55./Elfmeter), 1:1 Giroud (69.), 1:2 Simeone (78.)

Die Tabelle:

SPGUVTVP
1. Napoli752015:517
2. Atalanta752011:317
3. Udinese751115:716
4. Lazio742113:514
5. Milan742113:814
6. Roma74128:713
7. Inter740313:1112
8. Juventus72419:510
9. Torino73136:710
10. Fiorentina72327:69
11. Sassuolo72325:89
12. Spezia72237:118
13. Salernitana714210:87
14. Empoli71426:77
15. Lecce71336:86
16. Bologna71337:106
17. Hellas Verona71246:135
18. Monza71154:144
19. Cremonese70255:142
20. Sampdoria70254:132


Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH