a Serie A

Cristiano Ronaldo und seine Lebensgefährtin Georgina Rodriguez sorgen für Wirbel. © AFP / OSCAR DEL POZO

Ronaldos Liebesurlaub sorgt für Ärger

Wirbel um Cristiano Ronaldo: Der Juve-Star war am Mittwoch beim Italienpokal-Viertelfinale gegen SPAL nicht im Einsatz – und verbrachte seinen Abend ganz wo anders. Das könnte nun Konsequenzen mit sich bringen.

Ronaldo war nämlich auf Wellness-Urlaub in Courmayeur im Aostatal, um den 27. Geburtstag seiner Freundin Georgina Rodriguez zu feiern. Dabei ist das Reisen zwischen den Regionen zurzeit gar nicht erlaubt. Piemont ist nämlich als orange Zone eingestuft, weshalb die Grenzüberschreitung in eine andere Region widersagt ist. Nun ermitteln die Carabinieri des Aostatals gegen Ronaldo. Für die Missachtung der Reisebeschränkung droht normalerweise ein Bußgeld von 400 Euro.


Aufgeflogen ist die ganze Geschichte durch ein auf den sozialen Medien gepostetes Video, das Ronaldo mit Georgina beim Entspannen im Whirlpool zeigt. Auch wenn die 400-Euro-Geldstrafe für Ronaldo nicht mehr als Kleingeld ist, ist der 35-Jährige bei dieser Aktion seiner Vorbildfunktion nicht gerecht geworden.

Während Ronaldo sich im Aostatal eine Auszeit gönnte, hat seine Juve am Mittwochabend im Italienpokal-Viertelfinale SPAL mit 4:0 besiegt.

Autor: fs

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210