a Serie B

Der FC Südtirol musste sich am Sonntagabend in Brescia geschlagen geben. © Bordoni

FCS-Debüt in der Serie B: Starker Auftritt, aber keine Belohnung

Der FC Südtirol hat sein erstes Serie-B-Spiel der Vereinsgeschichte verloren. Dabei haben die Weiß-Roten eine über weite Strecken überzeugende Leistung abgeliefert. Doch ein FCS-Stürmer avancierte zum großen Unglücksraben.

Von:
David Lechthaler

Die Vorzeichen waren alles andere als einfach für den FC Südtirol: Bereits vor dem ersten Spiel wurde Trainer Lamberto Zauli vor die Tür gesetzt. Unter der Regie von Interimstrainer Leandro Greco meisterten die Weiß-Roten ihr Serie-B-Debüt mit Bravour, kaufen können sie sich davon aber nichts. Am Ende verloren Fabian Tait & Co. in Brescia mit 0:2. Dabei wäre ein Punktgewinn im stimmungsvollen Stadio Mario Rigamonti eindeutig im Bereich des Möglichen gewesen.


Die Schlüsselszene des Spiels geht auf die 62. Minute zurück. Beim Stand von 1:0 für Brescia bekam der FCS einen Elfmeter zugesprochen. Den Strafstoß von Simone Mazzocchi parierte Brescia-Keeper Lezzerini zunächst, aber er wehrte den Ball in die Mitte ab. Deshalb kam Mazzocchi aus gut 5 Metern freistehend zum Nachschuss. Doch der FCS-Stürmer, der auch ansonsten keine glückliche Figur abgab, stolperte den Ball mit dem rechten Außenrist am Tor vorbei.



Im Anschluss daran bekam der FC Südtirol das alte Fußball-Gesetz (wer die Tore vorne nicht macht, kriegt sie hinten rein) zu spüren. Nach einem Fehler von Giovanni Zaro, der wie Mazzocchi während des gesamten Spiels keine glückliche Figur abgab, erzielte Brescia nur 4 Minuten nach der Elfmeter-Szene das 2:0. Damit war das Spiel entschieden – auch, wenn der FCS im Anschluss weiterkämpfte und nie aufgab. Insgesamt ist der Auftritt der Weiß-Roten durchaus positiv zu bewerten. Vor allem das Mittelfeld um Kapitän Fabian Tait, Hans Nicolussi Caviglia und Marco Pompetti spielte im zweiten Durchgang stark.

Für den FCS heißt es jetzt: Mund abputzen und weiter geht es. Das nächste Spiel steht für die Weiß-Roten am kommenden Sonntagabend auf dem Programm. Dann empfangen Marco Curto & Co. im ersten Serie-B-Heimspiel der Vereinsgeschichte Venezia um Ex-Coach Ivan Javorcic.

Die Höhepunkte

Solider FCS-BeginnIn der ersten Halbzeit passiert lange Zeit relativ wenig. Der FCS hat zwar keine nennenswerte Torchance, doch auch Brescia wird in der ersten halben Stunde nur ein Mal gefährlich: Poluzzi ist nach einem Kopfball von Brescias Adorni aber auf seinem Posten (13.).
Brescia-FührungFast aus dem Nichts geht Brescia in Führung: Zaro begeht knapp vor der Strafraumgrenze ein Foul, für das er die Gelbe Karte zu sehen bekommt. Den daraus entstehenden Freistoß zirkelt Ndoj über die Mauer und lässt Poluzzi keine Chance.
FCS dominiertDer FC Südtirol ist in den ersten 20 Minuten der 2. Halbzeit das klar tonangebende Team. In der 62. Minute hält Huard Zaro beim Trikot fest: Dafür gibt es Elfmeter. Den fälligen Strafstoß von Mazzocchi kann der Brescia-Keeper zunächst abwehren. Anschließend hätte Mazzocchi den Nachschuss eigentlich locker ins leere Tor einschieben können, doch er verpasst auf unglaubliche Art und Weise.
Die Bestrafung4 Minuten nach dem vergebenen Elfmeter schlägt Brescia zu. Ein langer Ball überrascht den glücklos agierenden Zaro, Bianchi zieht alleine auf Poluzzi zu und verwandelt dank eines sehenswerten Hebers.

Brescia – FC Südtirol 2:0
Brescia (4-3-2-1): Lezzerini, Karacic, Cistana, Adorni, Huard (ab 62. Mangraviti), Bisoli (ab 81. Bertagnoli), Van de Looi, Ndoj (ab 53. Galazzi), Moreo (ab 62. Labojko), Bianchi (ab 81. Niemeijer), Aye.
Trainer: Clotet

FCS (4-3-3): Poluzzi, De Col, Zaro, Curto, D’Orazio, Tait, Pompetti (ab 84. Belardinelli), Nicolussi Caviglia (ab 73. Casiraghi), Rover, Mazzocchi (ab 68. Odogwu), Carretta (ab 84. Capone).
Trainer: Greco

Tore: 1:0 Ndoj (37.), 2:0 Bianchi (65.)

Zuschauer: 7.000

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH