a Serie B

Riesiger Jubel beim FC Südtirol (Foto: DLife).

Drei goldene Punkte: So macht der FCS mächtig Spaß

Eines ist klar: Spielt der FC Südtirol immer so wie am Samstag, dann brauchen sich die Weißroten keine Abstiegssorgen machen. Mit einem knappen, aber hochverdienten Triumph über Bari haben Fabian Tait & Co. einen weiteren Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht.

Aus dem Drususstadion

Von:
Thomas Debelyak

Mit einem Appell hatte sich Trainer Federico Valente vor dem Bari-Match an Fußball-Südtirol gerichtet: „Steht hinter uns. Wir haben ein gemeinsames Ziel!“ Mehr als 3.000 Fans sind diesem Aufruf gefolgt – und sie bekamen im Drususstadion einen FC Südtirol zu sehen, der die Valente-Worte par excellence vorlebte. Zusammenhalt, Kampf und Wille bis zur letzten Sekunde: Mit diesen Tugenden rang der FCS Bari mit 1:0 nieder. Eine ganz starke Leistung!


Ein Sieg, der der FCS-Seele richtig gut tut – nicht nur, weil der Vorsprung auf die Playout-Plätze mittlerweile auf fünf Punkte angewachsen ist. Auch das Heimpublikum, das zuletzt mit zwei Niederlage nicht unbedingt verwöhnt wurde, erkannte, dass dieser FC Südtirol mächtig Spaß machen kann.


Den Grundstein zum Sieg legte der FCS mit einer bombensicheren Defensive – und das, obwohl der Chef Andrea Masiello wegen seiner Vergangenheit als Wettsünder wie immer auf das Match gegen seinen Ex-Klub verzichtete. Filippo Scaglia & Co. waren taktisch exzellent eingestellt und ließen keine einzige Chance zu.

„Casi“ und „Peco“ machen den Unterschied

Vorne wirkten die FCS-Profis enorm spiel- und lauffreudig. Und sie gingen dorthin, wo es wehtut, wie bei der entscheidenden Szene in der 60. Minute. Emanuele Pecorino setzte bei einem verloren geglaubten Ball nach und wurde von Bari-Goalie Oliveira Brenno so heftig umgemäht, dass er danach ausgewechselt werden musste. Den fälligen Elfmeter verwandelte Daniele Casiraghi eiskalt zum 1:0 – sein bereits 13. Meisterschaftstor.

Die Highlights

„Peco“Anderthalb Minuten sind gespielt, da kommt Emanuele Pecorino aus sieben Metern frei zum Abschluss – doch er knallt die Kugel drüber.
„Fabi“Wenige Minuten später spielt Jasmin Kurtic auf Salvatore Molina, der genial auf Fabian Tait durchlässt, doch der Salurner trifft alleine vor Bari-Goalie Brenno die Kugel nicht richtig.
„Casi“Vom Elfer-Punkt aus ist er eine Wucht: Casiraghi verwandelt eiskalt zum 1:0 (60.), nachdem zuvor Pecorino von den Beinen geholt wurde.
WildNach Schlusspfiff gibt's eine Rudelbildung, doch schon bald schwappen die Emotionen beim FCS in puren Jubel um.

Als Schiedsrichterin Maria Sole Ferrieri Caputi nach 90 packenden Minuten abpfiff, gab es für den FCS riesigen Applaus – und für Bari Pfiffe von den mehr als 600 mitgereisten Fans. Weiter geht's für den FC Südtirol bereits am Dienstag mit dem Auswärtsspiel bei Reggiana. Spielbeginn ist um 18.15 Uhr.


FC Südtirol – SSC Bari 1:0

FC Südtirol (3-5-2): Poluzzi – Giorgini, Scaglia, Cagnano – Molina (ab 79. El Kaouakibi), Tait (ab 79. Rauti), Arrigoni, Kurtic (ab 65. Lonardi), Davi – Casiraghi (ab 79. Odogwu), Pecorino (ab 62. Merkaj)
Trainer: Valente

Bari (4-3-3): Brenno – Dorval, Matino, Vicari, Guiebre (ab 68. Ricci) – Acampora (ab 68. Lulic), Benali, Edjouma (ab 79. Bellomo) – Puscas (ab 79. Menez), Sibilli, Kallon (ab 46. Nasti)
Trainer: Iachini

Tor: 1:0 Foulelfmeter Daniele Casiraghi (60.)

Zuschauer: 3.728 (davon 625 Gästefans)


Serie B, 26. Spieltag

Begegnungen
  • 24.02.24

    FeralpiSalò

    0 : 1

    Ascoli

  • 24.02.24

    Cittadella

    1 : 2

    Catanzaro

  • 24.02.24

    Como

    1 : 1

    Parma

  • 24.02.24

    Cosenza

    1 : 2

    Sampdoria (-2)

  • 24.02.24

    Modena

    0 : 0

    Spezia

  • 24.02.24

    FC Südtirol

    1 : 0

    Bari

  • 24.02.24

    Pisa

    1 : 2

    Venezia

  • 24.02.24

    Ternana

    0 : 0

    Lecco

  • 24.02.24

    Cremonese

    2 : 2

    Palermo

  • 24.02.24

    Brescia

    0 : 0

    Reggiana



Tabelle

SPGUVTVP
1. Parma26167349:2655
2. Venezia26146647:3248
3. Cremonese26138535:1947
4. Palermo26137647:3146
5. Como26137634:2946
6. Catanzaro26126842:3742
7. Cittadella261061033:3536
8. Modena26811730:3335
9. Brescia26810826:2534
10. Bari26712727:3033
11. Cosenza26881030:2932
12. FC Südtirol26871133:3631
13. Reggiana26613729:3231
14. Sampdoria (-2)26961134:4031
15. Pisa26791031:3330
16. Spezia265111025:3826
17. Ascoli26681226:3226
18. Ternana26681230:3426
19. FeralpiSalò26561527:4221
20. Lecco26561527:4921

Empfehlungen

Kommentare (0)

Vervollständigen sie Ihre Profil-Angaben, um Kommentare zu schreiben.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2024 First Avenue GmbH