a Serie B

FCS-Trainer Bisoli war am Freitag in Redelaune.

Ein Wermutstropfen und ein Sonderlob vor dem FCS-Restart

Die kurze Winterpause ist für den FC Südtirol vorbei. Am Sonntag empfangen die Weiß-Roten zum Rückrunden-Auftakt Brescia Calcio. Bei der Pressekonferenz vor dem ersten Spiel des Jahres gab sich FCS-Coach Pierpaolo Bisoli in Plauderlaune.

Aus dem FCS-Center

Von:
David Lechthaler

Nach einer knapp dreiwöchigen Verschnaufpause geht es für den FC Südtirol wieder los. Die Batterien sind wieder aufgeladen – zumindest bei Bisoli. Der charismatische Übungsleiter strotzte bei der Abschluss-PK am Freitag in Rungg nur so vor Energie. „Die Rückrunde ist immer schwieriger als die Hinrunde. Jedes Resultat ist jetzt wichtig“, sagte Bisoli.


Mit Brescia kommt am Sonntag nicht nur sein Sohn Dimitri ins Drusus-Stadion, sondern auch ein absoluter Traditionsklub. „Brescia hat eine Mannschaft, die ins Playoff kommen sollte. Und wenn ich dieses Mal gegen Dimitri nicht gewinne, schmeiße ich ihn zuhause aus dem Fenster“, schmunzelt Bisoli, der ein hervorragendes Verhältnis mit seinem ältesten Sohn pflege. Allerdings konnte er in vier Spielen gegen den Brescia-Kapitän noch nie gewinnen.

Odogwu angeschlagen

In Brescia bestritt der FC Südtirol am 14. August 2022 das erste Serie-B-Spiel der Vereinsgeschichte. Damals verloren die Weiß-Roten – auf unglückliche Art und Weise – mit 0:2. In der Rückrunde soll die Revanche gelingen. Dafür muss Bisoli aber auf Raphael Odogwu in der Startelf verzichten. Der FCS-Toptorschütze (6 Tore in der Hinrunde) plagt sich seit einigen Wochen mit einer Wadenverletzung herum.

Raphael Odogwu kann am Sonntag nicht starten. © Bordoni


Odogwu konnte in den letzten Wochen nie das gesamte Mannschaftstraining mitmachen. Am Donnerstag musste er die Einheit nach einer halben Stunde abbrechen. „Rapha ist ein unglaublicher wichtiger Spieler für uns. Deshalb nehme ich ihn für die Bank mit. Aber für die Startelf reicht es sicher noch nicht“, erklärte Bisoli.

Tait gesetzt – wer spielt für Nicolussi Caviglia?

Den Weggang von Spielmacher Hans Nicolussi Caviglia sieht der FCS-Coach hingegen eher gelassen. „Wir werden das als Gruppe auffangen – auch, wenn er ein starker Spieler für uns war. Seine Klasse hat man nicht zuletzt beim Serie-A-Debüt für Salernitana gesehen. Er war gleich einer der besten seiner Mannschaft.“

Die 26 Punkte in der Hinrunde habe der FCS aber nicht wegen Nicolussi Caviglia geholt, sondern weil die Mannschaft laut Bisoli als Einheit funktioniert habe. Wer könnte Nicolussi Caviglia nun im Mittelfeld ersetzten? „Dafür kommen Belardinelli, Pompetti und Schiavone in Frage. Aber auch Siega könnte im zentralen Mittelfeld neben Fabian Tait auflaufen. Siega ist variabel einsetzbar und hat nach seiner langen Verletzung eine starke Rückrundenvorbereitung gespielt“, so Bisoli.
„Tait hat für mich eine überragende Hinrunde gespielt“ Coach Pierpaolo Bisoli

Ein Sonderlob gab es auch für Tait: „Er ist bei mir gesetzt. Für mich hat Fabian eine überragende Hinrunde gespielt. Er schließt vor der Abwehr quasi alle Lücken.“ Angeschlagen ist dagegen Neuzugang Gabriel Lunetta. Der Rückkehrer habe sich beim Training leicht verletzt, ist aber zumindest eine Option für die Bank.

Serie B, 20. Spieltag:

Samstag:
Perugia – Palermo (14.00)
Reggina – SPAL
Pisa – Cittadella
Bari – Parma
Cagliari – Como
Frosinone – Modena (16.15)

Sonntag:
FC Südtirol – Brescia (14.00)
Cosenza – Benevento (16.15)
Ternana – Ascoli

Montag:
Genoa – Venezia (18.45)

Die Tabelle

SPGUVTVP
1. Frosinone19123428:1139
2. Reggina19113530:1636
3. Genoa1996421:1433
4. Bari1979330:1930
5. Pisa1978430:2029
6. Parma1976625:2027
7. FC Südtirol1968521:2426
8. Ternana1975720:2426
9. Ascoli1967624:2325
10. Modena1974828:2825
11. Cagliari1967623:2325
12. Brescia1967620:2625
13. Palermo1966719:2224
14. Benevento1957717:2022
15. Como1957722:2722
16. Spal1948721:2320
17. Venezia1955923:2820
18. Perugia19541016:2419
19. Cittadella1947813:2419
20. Cosenza19451017:3217

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2023 First Avenue GmbH