a Serie B

Giacomo Calò (hier noch im Trikot von Pordenone) kommt zum FC Südtirol. © Social Media

FCS fischt in Genua: Neuer Mittelfeldspieler an der Angel

Am Freitag wird der FC Südtirol aus dem Trainingslager in Ridnaun abreisen. Mit im Gepäck ist ein neuer Mittelfeldspieler.

Sportdirektor Paolo Bravo hat Giacomo Calò an der Angel. Es fehlt die offizielle Bestätigung von Seiten des FC Südtirol, doch die Zweifel an der Ankunft des Sechsers sind ausgeräumt. Calò ist nach einem guten Jahr bei Benevento zu seinem Stammverein Genoa zurückgekehrt, hat beim Ligakonkurrent der Südtiroler aber keine Zukunft.


Im Raum steht ein Zweijahresvertrag für den 25-Jährigen, der in den letzten drei Jahren 94-mal in der Serie B (für Juve Stabia, Pordenone und Benevento) gespielt hat. Calò kommt vorwiegend auf der zentralen Position vor der Abwehr zum Einsatz und wäre damit der Nachfolger von Emanuele Gatto, der den FCS nach dem Aufstieg in Richtung Ancona verlassen hat. Ein anderer Mittelfeldspieler, Marco Beccaro, hat bei Luparense in der Serie D unterschrieben.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH